Anzeige:

Donnerstag, 04.06.2009 17:44

Samsung Galaxy: Android-Smartphone neu bei o2

aus dem Bereich Mobilfunk
Nach den ersten Android-Handys des Elektronikherstellers HTC bringt auch Samsung in diesem Monat ein Gerät mit Google-Betriebssystem auf den Markt. O2 werde das "Samsung Galaxy" ab Mitte Juni exklusiv vermarkten, teilte der Mobilfunk-Dienstleister am Donnerstag mit. Das Gerät vertreibt o2 ohne zwingende Vertragsbindung. Auch Nutzer anderer Mobilfunknetze bietet das Unternehmen über einen "My Handy" genannten Vertrag eine zinsfreie Finanzierung mit einer Laufzeit über 24 Monate an. So kostet das Gerät insgesamt 437,50 Euro.

Anzeige
Acht Gigabyte Speicher

In der Ausstattung übertreffe das Gerät die bislang erhältlichen Android-Vorgänger deutlich, sagte Dirk Rombach von Samsung am Donnerstag in Hamburg. Das "Galaxy" verfügt über einen acht Gigabyte großen internen Speicher, eine Fünf-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie ein neuartiges Display (AM-OLED), das trotz hellerer Darstellung rund 25 Prozent weniger Strom verbrauchen soll. Der Akku soll auf eine Laufzeit von etwa bis zu zehn Stunden und etwa 2,5 Wochen im Standby halten. Die exklusive Partnerschaft mit o2 läuft bis Mitte August. Samsung plant, in diesem Jahr noch weitere Modelle mit Google- Betriebssystem auf den Markt zu bringen.

Das neue "Samsung Galaxy" ist nach dem ersten G1 und dem HTC Magic das dritte verfügbare Handy mit Android. Das offene Betriebssystem wurde von einer Allianz unter Führung des Suchmaschinen-Spezialisten entwickelt. Neben diversen Google- Anwendungen wie Maps und Google Mail steht der sogenannte "Android Market" zur Verfügung, über den Nutzer ähnlich wie bei Apples populärem "iTunes App Store" weitere Anwendungen zum Teil kostenlos herunterladen können.


Ab dem 15. Juni exklusiv bei o2 erhältlich: Samsung Galaxy (links), Toshiba TG01. Bild: o2

Weitere Extras

An Extras bietet das 115x56x12 Millimeter große Samsung Galaxy neben UMTS- auch HSDPA-Unterstützung. Auch EDGE und HSUPA sind nutzbar. Durch das Menü wird über ein 3,2 Zoll großes Display navigiert. Ebenfalls nutzbar sind GPS, WLAN und Bluetooth. Abgerundet wird das Angebot durch einen MP3-Player.

Ebenfalls ab Mitte Juni startet bei o2 der exklusive Vertrieb von Toshibas Multimedia-Smartphone TG01. Es wird für insgesamt 480 Euro ohne Vertrag angeboten.
Hayo Lücke / Mit Material der dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 02.10.2014
Rocket Internet enttäuscht mit schwachem Börsenstart - Zalando-Aktie fällt
Mobilcom-debitel: Neue Smart-Smartphone-Tarife mit mehr Highspeed-Datenvolumen
MyTaxi bietet Bezahlen mit Fingerabdruck an
Putin kündigt stärkere Internet-Überwachung an - "Aber keine totale Kontrolle"
Mittwoch, 01.10.2014
DSL-Tarife im Oktober: DSL und VDSL zum Sparpreis - Aktionen im Überblick
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Computerspiel "Tetris" soll als Actionfilm auf die Kinoleinwand kommen
Glanzloses Börsendebüt von Zalando: Statt fetter Kursgewinne Models und Konfetti
Aldi Süd verkauft Multimode-Notebook für 399 Euro
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Tele2: Zwölf Monate 10 Prozent Rabatt auf Allnet-Flat
Bundesnetzagentur äußert sich zu Routerzwang
Nokia 130 kommt für 29 Euro in den Handel
Telefonica Deutschland schließt Übernahme von E-Plus ab
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs