Anzeige:

Donnerstag, 14.05.2009 11:03

Bestätigt: Premiere ist tot, es lebe Sky

aus dem Bereich Sonstiges

Lange wurde gemunkelt und spekuliert, nun ist es offiziell: der führende deutsche Pay-TV-Sender wird von Premiere in Sky umbenannt. Das hat der Vorstand der Premiere AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, teilte der Sender am Donnerstag in München mit. Der neue Markenauftritt startet im Juli dieses Jahres - sowohl in Deutschland als auch in Österreich.

Anzeige
Preisdetails Anfang Juni

Details zur neuen Preis- und Angebots-Struktur wurden noch nicht verraten. Dazu möchte sich Premiere erst Anfang Juni äußern. Heute stehen zunächst die negativen Quartalszahlen im Fokus der Öffentlichkeit. Fest steht aber schon jetzt, dass auch das Ende der Premiere AG so gut wie besiegelt ist. Sollten die Premiere-Aktionäre auf einer Hauptversammlung ihre Zustimmung geben, wird der Name der Gesellschaft in Sky Deutschland AG geändert.

Damit sorgt die mehrheitlich an Premiere beteiligte News Corporation für ein einheitliches Bild ihrer Pay-TV-Flaggschiffe. In Großbritannien ist News Corp mit BskyB aktiv. Außerdem agiert der Konzern dort mit den Kabel-Sendern Sky News und Sky Sports. In Italien tritt man unter dem Namen Sky Italia auf. Schon hier hatte Premiere-Chef Mark Williams vor seinem Wechsel nach Deutschland einen radikalen Wandel in der Programmstruktur vollzogen.

Die Aufgabe des Markennamens Premiere hat aber auch finanzielle Auswirkungen. Im zweiten Quartal muss der Wert der Marke Premiere vollständig abgeschrieben werden. Dadurch vermindere sich das Nettoergebnis nach Konzernangaben zwischen April und Juni um gut 256 Millionen Euro, so Premiere.

Keine Änderungen für Bestandskunden

Für Premiere-Bestandskunden soll sich derweil nichts ändern. Sie werden aber die Möglichkeit haben, auf das neue Angebot zu wechseln. Ziel sei es, den Kunden "ein ganz neues Fernseherlebnis zu bieten", zeigt sich Premiere-Chef Williams überzeugt und ergänzt: "Unsere Kunden können sich auf weitere Verbesserungen in den kommenden Monaten und Jahren freuen."
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Wie sag Starship so schön ... (7 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Ehemalige Benutzer am 15.05.2009 um 08:52 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 18.12.2014
McSIM: Allnet-Flat und All-in-Tarif zum Sparpreis
Samsung plant eigenen Bezahldienst - Apple Pay bekommt weitere Konkurrenz
Flaggschiff-Smartphone Honor 6 Plus vorgestellt - Will Huawei Apple ärgern?
Kabel Deutschland: Fernsehen auf Smartphone und Tablet jetzt möglich
Online-Videorekorder Save.tv jetzt mit HD-Auflösung
Blackberry Classic: Die besten Ansätze in einem Smartphone vereint
Uber will französisches Anti-Uber-Gesetz kippen
Kabel Deutschland schaltet 100 Mbit/s in Bitterfeld sowie südlich von Berlin
Uber lässt Baidu einsteigen - spät dran in China
Quotenmessung: TV-Nutzung auf Smartphones soll besser erfasst werden
Sim.de: Neue Mobilfunkmarke mit LTE-Allnet-Flats ab 14,95 Euro
Mittwoch, 17.12.2014
"Gestures Beta"-App für Lumia: Windows Phones per Bewegung steuern
Host Europe übernimmt Webhoster Intergenia
25 Jahre "Navi": Smartphones bedrängen TomTom & Co
Kabel Deutschland: Bis zu knapp 60 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs