Anzeige:

Mittwoch, 29.04.2009 14:08

Amazon: Hermes nimmt der Post Pakete ab

aus dem Bereich Sonstiges
Rund zehn Jahre lang war ausschließlich die Deutsche Post für den Paketversand des Online-Händlers Amazon zuständig. Seit diesem April kommt nun auch der Zustelldienst Hermes zum Einsatz.

Anzeige
Teilmenge für Hermes

Eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte gegenüber "Welt Online", dass seit Kurzem neben der Post-Tochter DHL auch Hermes mit der Zustellung in Deutschland beauftragt sei. Man beschäftige in ganz Europa verschiedene Dienstleister. Von der Post gab es dazu bislang keine Stellungnahme.

Eine offizielle Angabe über die Verteilung der Mengen zwischen den beiden Konkurrenten liege nicht vor. Laut "Welt Online" soll Hermes aber mit fünf Millionen Paketen starten und in zwei Jahren das dreifache Volumen transportieren. Demnach würde Amazon die Paketmenge zwischen der Post und dem Herausforderer aufteilen.

Rückschlag für die Post

Hermes ist ein Tochterunternehmen des Versandriesen Otto und verschickte im vergangenen Jahr rund 246 Millionen Pakete. Amazon wäre nach der Erhöhung der Paketmengen neben den hauseigenen Otto-Aufträgen der wichtigste Großkunde. Für DHL ist Amazon wiederum neben dem Versandhaus Quelle einer der größten Kunden. In der Paketbranche werde der Teilwechsel des Internet-Kaufhauses als Zeichen des zunehmenden Konkurrenzkampfes gesehen und als Rückschlag für die Post gewertet.

Beide Transportunternehmen liefern sich seit mehreren Jahren harte Preiskämpfe auf dem Paketmarkt, der nach Angaben von "Welt Online" im letzten Jahr rund sieben Milliarden Euro Umsatz in Deutschland erreichte.
Michael Posdziech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 klasse (126 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Roboterfreak am 27.01.2010 um 18:20 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 23.09.2014
Congstar startet Handytausch-Option: Neues Smartphone nach zwölf Monaten
Hackerangriff per Zahnbürste: Vernetzte Geräte öffnen Tor für Cyber-Kriminelle
Telekom-Aktion: VDSL 50 zwei Jahre ohne Aufpreis - 120 Euro für Router
Bundesländer wollen Zahlungen für Glücksspiele im Internet blockieren
Mikrowellen schrotten iPhone 6 - Apple Wave ist fataler Scherz
Internet-Vergleichsportale im Reisemarkt auf Wachstumskurs
Dobrindt: Gratis-Internet in allen Zügen
Internetnutzung: Deutschland im internationalen Vergleich nur mittelmässig
Montag, 22.09.2014
Weihnachtsgeschäft bei Amazon durch Streiks in Gefahr? - Verdi droht mit Paukenschlag
Apple: Über zehn Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft
Internet Security Days 2014 starten am 24. September im Phantasialand
1&1 Doppel-Flat mit 100 Mbit/s jetzt auch ohne Laufzeit
Tele Columbus stärkt Position in NRW: Übernahme von Kabelnetzbetreiber BMB
Crash-Tarife: 3-GB-Flatrate für 24,99 Euro - iPad 4 für 1 Euro dazu
Reparatur des iPhone 6 (Plus) wird teuer
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs