Anzeige:

Sonntag, 03.05.2009 15:13

Seagates "Barracudas" sind leise und kühl

aus dem Bereich Computer
Nur etwa halb soviel Strom wie herkömmliche Festplatten sollen die neuen "Barracuda"-Disks von Seagate verbrauchen. Damit könnten die Betriebskosten für Computer ebenso gesenkt werden wie die Produktionskosten, da kleinere Lüfter und Systemkomponenten ausreichen, verspricht der Hersteller.

Anzeige
Leise und kühl

Der Leistung tut dies offenbar keinen Abbruch: Die 5.900 Umdrehungen pro Minute versprechen ein relativ hohes Lesetempo. Außerdem sollen die Barracudas besonders leise laufen und kaum erwärmen.

Die Seagate Barracuda LP-Festplatte verfügt über 32 Megabyte Cache bei 3,5 Zoll und ist in den Kapazitäten zwei Terabyte (TB), 1,5 TB und 1 TB erhältlich. Alle drei Modelle schaffen laut Hersteller bis zu 300 Megabyte Datentransfer pro Sekunde.

Im Ruhezustand laufen die "großen Schwestern" bei 25 Dezibel, die kleine bei 19 Dezibel. Beim Energiebedarf gibt Seagate drei Watt im Leerlauf und 5,7 Watt bei Zugriffen an beziehungsweise 5,5 Watt und 6,8 Watt bei den größeren Modellen.

Die "Barracudas" sind ab sofort erhältlich. Der Preis liegt bei 100 Euro für die 1-Terabyte-Platte und 130 Euro respektive 285 Euro für die Modelle mit mehr Speicherkapazität.
Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 "bis zu 300 Megabyte Datentransfer" (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 03.05.2009 um 23:47 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 25.04.2014
Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste "große Ding"
Donnerstag, 24.04.2014
Magine macht Kabelnetzbetreibern Konkurrenz
FireEye: Viele Android-Apps über Heartbleed angreifbar
US-Behörde kippt Netzneutralität – Streamingdienste müssen zahlen
Base liefert Smartphone noch am selben Tag: Service in weiteren Regionen verfügbar
D-Link: WLAN-Repeater DAP-1520 funkt mit bis zu 750 Mbit/s
Texas Instruments legt zu
Milliardär Carlos Slim weitet Einfluss bei Telekom Austria aus
Warum Samsung auf Plastikgehäuse setzt
Nokia-Gutschein: 25 Euro für Apps beim Lumia-Kauf
Rote Zahlen und Umsatzrückgang bei Spiele-Entwickler Zynga
Smartphone-Werbung beflügelt Facebook
Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs
"Net Mundial"-Konferenz: Neuordnung der Internet-Welt
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs