Anzeige:
Dienstag, 28.04.2009 08:14

Holographische Disc speichert Inhalt von 100 DVDs

aus dem Bereich Computer
Die Blu-Ray, der Nachfolger der DVD, hat sich erst im vergangenen Jahr als neuer Speicherstandard bei optischen Medien durchgesetzt. In zwei Lagen lassen sich darauf bis zu 50 Gigabyte (GB) an Daten speichern. Einen Durchbruch bei der Entwicklung zukünftiger Datenspeicher gaben nun Forscher des US-Unternehmens General Electrics (GE) bekannt.

Anzeige
Hologramme speichern 500 GB

Nach einem Bericht der "New York Times" gelang es den Entwicklern, im Labor auf einer Disc die Datenmenge von 100 DVDs zu speichern. Damit würden auf dem neuen Speichermedium bis zu rund 500 GB Daten archiviert werden können. Dies wäre die zehnfache Speichermenge aktueller Blu-ray Scheiben. Die GE-Forscher, die bereits seit 2003 an dem Projekt arbeiten, nutzten kleine Hologramme zur dreidimensionalen Speicherung.

Hologramme können nicht nur Bilder speichern, wie sie etwa als Sicherheitskennzeichen auf Kreditkarten zu finden sind, sondern auch Daten im Format 1 oder 0. Der Vorteil der holographischen Archivierung ist eine stärkere Komprimierung der Daten. Bereits seit längerem arbeiten verschiedene Unternehmen, unter anderem Alcatel-Lucent, an holographischen Speicherverfahren. Doch bislang gelang keine erfolgsversprechende Realisierung, die kostengünstige Produkte für den Massenmarkt versprochen hätte. Dies könnte sich nun ändern. Nach Meinung von Analysten könnte dieser Durchbruch eine neue Stufe für preisgünstige Speichermedien einläuten.

Einführung auf dem Massenmarkt frühestens 2011

Bis zur Nutzung in der Alltagspraxis dürften noch einige Jahre vergehen. GE selbst geht davon aus, dass holographische Discs etwa 2011 oder 2012 eingeführt werden könnten. Zunächst sei an kommerzielle Großkunden wie etwa Filmstudios, Fernsehsender oder Krankenhäuse gedacht, die große Menge Daten günstig speichern müßten. Der Preis könnte dann bei weniger als zehn Cent pro GB liegen. Im Jahr 2006 betrug der Preis für eine 25 GB große Blu-ray Disc noch ein US-Dollar pro GB. Später sollen auch Endverbraucher in den Genuss der neuen Discs kommen. Ein großer Vorteil bei der Einführung der neuen Speichertechnik könnte sein, dass holographische Player theoretisch auch Blu-rays, DVDs und CDs abspielen können sollen.
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 großer vorteil? (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von OleOlsen am 28.04.2009 um 21:24 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs