Anzeige:
Montag, 16.03.2009 09:10

Dell Inspiron 15 im Test: Solides Alltags-Notebook

aus dem Bereich Computer
Anzeige
Das Dell Inspiron 15 auf www.dell.de jetzt bestellen!


Schneller, größer, besser: Die Notebooks werden immer leistungsstärker und verfügen mittlerweile schon über 18,4 Zoll große Displays. Dies alles schlägt sich natürlich im Preis nieder. Aber auch die Zielgruppe jenseits von zweifacher Grafikpower und Quad-Core-Prozessor wird hin und wieder noch bedacht – und zwar nicht nur mit einem Netbook. Für den Einsatz im Alltag hat zum Beispiel Dell im Februar das Inspiron 15 frisch auf den Tisch gebracht. Das Notebook mit 15,6-Zoll-Bildschirm ist schon ab 399 Euro zu haben. Die Redaktion von onlinekosten.de konnte sich ein Exemplar sichern und verrät, ob günstig und gut auseinanderklaffen oder nicht.

Anzeige
Inhalt:

1. Erster Eindruck
2. Innenleben und Display
3. Akkulaufzeit und Fazit

Mikro-Satin-Oberfläche

Von einem Allround-Laptop zum niedrigen Preis erwarten sicherlich die wenigsten ein ausgefeiltes Design. Das Dell Inspiron 15 gefällt aber auf Anhieb und sieht keineswegs "günstig" aus. Aus der Pappschachtel zieht man stattdessen ein modernes und sympathisch gestaltetes Notebook, das schon beim ersten Kontakt einen wertigen Eindruck hinterlässt. Anders als Multimedia-Exemplare im Lack-Einteiler, hat sich das rund 34 Zentimeter (cm) breite und 24 cm tiefe Gehäuse einen rutschfesten, roten Mantel übergeworfen. Die vom Hersteller als "Mikro-Satin-Oberfläche" bezeichnete Hülle kostet 39 Euro extra und ist auch in blau zu haben. Wer keinen extra Obolus bezahlen möchte, kann auf die schwarze Version oder eine Hochglanz-Lackierung in pazifikblau ausweichen.

Hier lenkt nichts ab

Das spiegelnde Dell-Logo verleiht dem 2,6 bis 3,8 cm hohen Rechner einen modernen Touch. Auf der Innenseite geht es glänzend zu, sodass der Besitzer doch wieder ein Putztuch in Griffnähe deponieren muss. Sowohl der Displayrahmen als auch die Tastatur-Umgebung strahlen in edler Pianolackoptik, lediglich Tastenfeld und Touchpad halten sich matt zurück. Insgesamt wirkt alles sehr "clean". Wie beim Alienware m15x hebt sich nur der Einschaltknopf vom Design an.
dell-inspiron-15-1-kl.jpgwww.dell.de
Der Lieferumfang des Inspiron 15 (li) und die Farbauswahl (re). Bilder: onlinekosten.de/Dell
Zum Vergrößern anklicken.

Auch nach dem ersten Start zeigt sich ein aufgeräumtes Bild. Auf dem Desktop findet sich lediglich eine Toolbar mit Buttons für das E-Mail-Programm, den Internet Explorer und weiteren Funktionen. In den Lieferumfang hat der Hersteller ein Handbuch und CDs der installierten Software (Windows Vista Home Premium, Microsoft Works 9.0 sowie die Treiber und PowerDVD) gepackt.

Anzeige
Das Dell Inspiron 15 auf www.dell.de jetzt bestellen!
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 04.08.2015
Smartmobil.de: Vier Datenflats mit bis zu 5 GB LTE-Datenvolumen zum Sparpreis
Unitymedia startet kostenloses WLAN in Köln - 3 GB Highspeed-Datenvolumen pro Monat
Sony stellt Mittelklasse-Smartphones Xperia M5 und Xperia C5 Ultra vor
Apple Watch: Krankenkasse gibt 50 Euro Zuschuss für Kauf der Smartwatch
Montag, 03.08.2015
Sky Go Extra: Neue Offline-Option erlaubt Download von Filmen und Serien
DSL-Tarife im August: DSL- und VDSL-Sparangebote im Überblick
Verivox: So nutzen Kinder Smartphones sicher - passende Tarife schon für unter 10 Euro
Unitymedia überarbeitet Internet-Tarife: Günstiger, aber teils weniger Speed
Mobiles Internet im August: Tarife für den Urlaub - mehr Datenvolumen sichern
DeutschlandSIM: Allnet-Flat und Internet-Flat mit 2 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs