Anzeige:
Dienstag, 24.02.2009 13:31

Gazelle: Microsoft stellt Browser-Betriebssystem vor

aus dem Bereich Computer
Vor einiger Zeit kündigte Google an, im Rahmen eines Open-Source-Projektes einen Native Client zu entwickeln, der es erlaubt, ganze Anwendungen im Browser zu starten. Nun zeigen sich auch bei der Konkurrenz erste Bestrebungen in diese Richtung: Microsofts Forschungsabteilung tüftelt gemeinsam mit zwei Universitäten derzeit an "Gazelle", einem Browser, der wie ein autarkes Betriebssystem operieren soll.

Anzeige
Exklusive Ressourcenverteilung

Erste Informationen über Gazelle finden sich in einem 20-seitigen PDF-Dokument, in dem Details über Architektur und Sicherheitsaspekte vorgestellt werden. Demnach werden über den Kernel des Browsers für jede aufgerufene Domain eigene Ressourcen exklusiv zur Verfügung gestellt, was für mehr Stabilität und Sicherheit bei Surfausflügen sorgen soll.

Bestehende Performance-Probleme

Nach Angaben der Entwickler würde bereits der Prototyp von Gazelle zeigen, dass es realistisch sei, einen vorhandenen Browser in ein sogenanntes Multi Principal-Betriebssystem zu verwandeln, mit dem sich Sicherheit und Stabilität "signifikant" erhöhen lassen. Gleichwohl räumt das Forscherteam ein, dass in Sachen Performance noch einige Arbeit ansteht: Wie dem Dokument zu entnehmen ist, dauert der Seitenaufbau in einem neuen Tab teilweise noch doppelt so lange wie mit dem Internet Explorer 7.
André Vatter
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 MS im neuen Licht (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Mattis am 26.02.2009 um 15:36 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Geplante Rücknahmepflicht für Elektromüll: Neue Regeln "zu kompliziert"?
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs