Anzeige:

Mittwoch, 18.02.2009 10:01

Toshiba übernimmt Festplattensparte von Fujitsu

aus dem Bereich Sonstiges
Toshiba will die unprofitable Festplattensparte von Fujitsu übernehmen. Die beiden japanischen Konzerne unterschrieben am Dienstag eine entsprechende Absichtserklärung. Die Transaktion soll bis zum 30. Juni vollzogen sein.

Anzeige
Festplattengeschäft mit Verlusten

Auf einen Kaufpreis habe man sich noch nicht geeinigt, sagte eine Toshiba-Sprecherin. Das kombinierte Geschäft hätte laut der Nachrichtenagentur Bloomberg einen Umsatz von 700 Milliarden Yen (rund sechs Milliarden Euro), etwa 14,1 Prozent des Gesamtmarktes. Bis 2015 will Toshiba seinen Anteil auf 20 Prozent ausbauen.

Fujitsu überträgt sein gesamtes Festplattengeschäft inklusive der Entwicklungsabteilung auf eine Tochterfirma, von der Toshiba zunächst 80 Prozent übernimmt. Das Unternehmen will sich nach einer nicht definierten Übergangsphase aber vollständig zurückziehen. Die Sparte ist derzeit unprofitabel, sie wird nach Angaben von Fujitsu in diesem Geschäftsjahr (31. März) rund 25 Milliarden Yen (rund 0,22 Milliarden Euro) Verlust einfahren.

Toshiba will seine Marktposition ausbauen

Toshiba will mit dem Kauf seine Position im Markt für kleine HDD-Platten weiter auszubauen. Diese Geräte kommen in Notebooks, mobilen Geräten sowie Auto- und Unterhaltungselektronik zum Einsatz. Zudem öffne der Kauf den Weg in den Markt für Server und Speichersysteme, der vor allem auf Geschäftskunden zielt. In diesem Segment erwarte man ein deutliches Wachstum. Analysten sehen die Übernahme als Schritt, die Marktkonsolidierung zu überstehen. "Die Akquisition hilft Toshiba, den notwendigen Marktanteil zu sichern", sagte Yuichi Ishida von Mizuho Investors Securities in Tokio.
Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 25.07.2014
Mitfahrdienst Uber darf vorerst weitermachen - Hamburger Verbot gekippt
So verhindern Sie das Tracking per Fingerprinting
Internet Security Days 2014: Freikarten für Kongress und Messe im Phantasialand
Google verweigert Linklöschung bei einem Drittel der Anträge
Integration von Mitfahrdienst Uber in Facebook Messenger?
VZ NRW warnt vor Abzocke mit Rezepten, Horoskopen und Tattoos - 249 Euro pro Jahr
HD+ wächst weiter: 1,54 Millionen Sat-Kunden zahlen für HDTV-Empfang
DeutschlandSIM-Aktion: Drei Smartphone-Tarife günstiger - nur für kurze Zeit
Vodafone: Kundenverluste bei Mobilfunk und DSL - Wachstum bei Kabel Deutschland
Sky-Übernahme: BSkyB zahlt 6,75 Euro pro Aktie
Amazon macht hohen Verlust - Aktienkurs sinkt um rund 10 Prozent
MediaSaturn funkt im Handymarkt mit eigenen Tarifen dazwischen
Mitfahrdienst Uber wehrt sich gegen Verbot in Hamburg - Widerspruch eingelegt
Apple: iPhone soll digitale Brieftasche werden - Gespräche über Start im Herbst
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs