Anzeige:
Mittwoch, 18.02.2009 10:01

Toshiba übernimmt Festplattensparte von Fujitsu

aus dem Bereich Sonstiges
Toshiba will die unprofitable Festplattensparte von Fujitsu übernehmen. Die beiden japanischen Konzerne unterschrieben am Dienstag eine entsprechende Absichtserklärung. Die Transaktion soll bis zum 30. Juni vollzogen sein.

Anzeige
Festplattengeschäft mit Verlusten

Auf einen Kaufpreis habe man sich noch nicht geeinigt, sagte eine Toshiba-Sprecherin. Das kombinierte Geschäft hätte laut der Nachrichtenagentur Bloomberg einen Umsatz von 700 Milliarden Yen (rund sechs Milliarden Euro), etwa 14,1 Prozent des Gesamtmarktes. Bis 2015 will Toshiba seinen Anteil auf 20 Prozent ausbauen.

Fujitsu überträgt sein gesamtes Festplattengeschäft inklusive der Entwicklungsabteilung auf eine Tochterfirma, von der Toshiba zunächst 80 Prozent übernimmt. Das Unternehmen will sich nach einer nicht definierten Übergangsphase aber vollständig zurückziehen. Die Sparte ist derzeit unprofitabel, sie wird nach Angaben von Fujitsu in diesem Geschäftsjahr (31. März) rund 25 Milliarden Yen (rund 0,22 Milliarden Euro) Verlust einfahren.

Toshiba will seine Marktposition ausbauen

Toshiba will mit dem Kauf seine Position im Markt für kleine HDD-Platten weiter auszubauen. Diese Geräte kommen in Notebooks, mobilen Geräten sowie Auto- und Unterhaltungselektronik zum Einsatz. Zudem öffne der Kauf den Weg in den Markt für Server und Speichersysteme, der vor allem auf Geschäftskunden zielt. In diesem Segment erwarte man ein deutliches Wachstum. Analysten sehen die Übernahme als Schritt, die Marktkonsolidierung zu überstehen. "Die Akquisition hilft Toshiba, den notwendigen Marktanteil zu sichern", sagte Yuichi Ishida von Mizuho Investors Securities in Tokio.
Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 23.05.2015
Hacker veröffentlichen Nutzerdaten von Sex-Kontaktbörse
ARD und ZDF bald jung, spritzig und nur im Internet
Speedport Neo: Neuer Telekom-Router für mehr Einfachheit
Jedes Roboter-Taxi soll neun Autos ersetzen
Freitag, 22.05.2015
Neue NSA-Spähliste - BND-Chef: Wir sind abhängig, nicht die USA
EU-Kommissar Oettinger beschwört digitale Aufholjagd Europas
Vodafone: Anbieter startet Roaming-Offensive zur Urlaubszeit
Taxi- und Mietwagenverband geht weiter gerichtlich gegen myTaxi vor
Smartmobil: 1-GB-Smartphone-Tarif für 6,99 Euro im Monat
Internetadressen per Beep-Sequenz übertragen
#ProgrammiertJetzt: Coden lernen für Jugendliche
Verbraucherschützer klagen wegen Like-Buttons von Facebook
Wunderlist: Microsoft will 6Wunderkinder übernehmen
Unterhaltungselektronik mit positivem Start ins Jahr
Donnerstag, 21.05.2015
vzbv: "Roaming-Gebühren sind mit einem Europa ohne Grenzen nicht vereinbar"
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs