Anzeige:

Mittwoch, 18.02.2009 10:01

Toshiba übernimmt Festplattensparte von Fujitsu

aus dem Bereich Sonstiges
Toshiba will die unprofitable Festplattensparte von Fujitsu übernehmen. Die beiden japanischen Konzerne unterschrieben am Dienstag eine entsprechende Absichtserklärung. Die Transaktion soll bis zum 30. Juni vollzogen sein.

Anzeige
Festplattengeschäft mit Verlusten

Auf einen Kaufpreis habe man sich noch nicht geeinigt, sagte eine Toshiba-Sprecherin. Das kombinierte Geschäft hätte laut der Nachrichtenagentur Bloomberg einen Umsatz von 700 Milliarden Yen (rund sechs Milliarden Euro), etwa 14,1 Prozent des Gesamtmarktes. Bis 2015 will Toshiba seinen Anteil auf 20 Prozent ausbauen.

Fujitsu überträgt sein gesamtes Festplattengeschäft inklusive der Entwicklungsabteilung auf eine Tochterfirma, von der Toshiba zunächst 80 Prozent übernimmt. Das Unternehmen will sich nach einer nicht definierten Übergangsphase aber vollständig zurückziehen. Die Sparte ist derzeit unprofitabel, sie wird nach Angaben von Fujitsu in diesem Geschäftsjahr (31. März) rund 25 Milliarden Yen (rund 0,22 Milliarden Euro) Verlust einfahren.

Toshiba will seine Marktposition ausbauen

Toshiba will mit dem Kauf seine Position im Markt für kleine HDD-Platten weiter auszubauen. Diese Geräte kommen in Notebooks, mobilen Geräten sowie Auto- und Unterhaltungselektronik zum Einsatz. Zudem öffne der Kauf den Weg in den Markt für Server und Speichersysteme, der vor allem auf Geschäftskunden zielt. In diesem Segment erwarte man ein deutliches Wachstum. Analysten sehen die Übernahme als Schritt, die Marktkonsolidierung zu überstehen. "Die Akquisition hilft Toshiba, den notwendigen Marktanteil zu sichern", sagte Yuichi Ishida von Mizuho Investors Securities in Tokio.
Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
Diebstahl von Promi-Nacktfotos wirft Schlaglicht auf löchrige Sicherheit im Netz
DSL-Tarife im September: VDSL ohne Aufpreis - bis zu 100 Euro Bonus
Nach Diebstahl von Promi-Nacktfotos: FBI auf der Jagd nach den Tätern
26-Jährige beleidigt Stadt im Internet: Bis zu sechs Jahre Haft drohen
O2 Protect: Neue Sicherheitspakete für PC, Mac und Smartphone
Rundfunkbeitrag: Übergangsregelungen nur bis Jahresende - Zwangsanmeldung möglich
Smartphone-Klau: Die meisten Handys werden zwischen 12 und 17 Uhr gestohlen
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs