Anzeige:
Mittwoch, 18.02.2009 10:01

Toshiba übernimmt Festplattensparte von Fujitsu

aus dem Bereich Sonstiges
Toshiba will die unprofitable Festplattensparte von Fujitsu übernehmen. Die beiden japanischen Konzerne unterschrieben am Dienstag eine entsprechende Absichtserklärung. Die Transaktion soll bis zum 30. Juni vollzogen sein.

Anzeige
Festplattengeschäft mit Verlusten

Auf einen Kaufpreis habe man sich noch nicht geeinigt, sagte eine Toshiba-Sprecherin. Das kombinierte Geschäft hätte laut der Nachrichtenagentur Bloomberg einen Umsatz von 700 Milliarden Yen (rund sechs Milliarden Euro), etwa 14,1 Prozent des Gesamtmarktes. Bis 2015 will Toshiba seinen Anteil auf 20 Prozent ausbauen.

Fujitsu überträgt sein gesamtes Festplattengeschäft inklusive der Entwicklungsabteilung auf eine Tochterfirma, von der Toshiba zunächst 80 Prozent übernimmt. Das Unternehmen will sich nach einer nicht definierten Übergangsphase aber vollständig zurückziehen. Die Sparte ist derzeit unprofitabel, sie wird nach Angaben von Fujitsu in diesem Geschäftsjahr (31. März) rund 25 Milliarden Yen (rund 0,22 Milliarden Euro) Verlust einfahren.

Toshiba will seine Marktposition ausbauen

Toshiba will mit dem Kauf seine Position im Markt für kleine HDD-Platten weiter auszubauen. Diese Geräte kommen in Notebooks, mobilen Geräten sowie Auto- und Unterhaltungselektronik zum Einsatz. Zudem öffne der Kauf den Weg in den Markt für Server und Speichersysteme, der vor allem auf Geschäftskunden zielt. In diesem Segment erwarte man ein deutliches Wachstum. Analysten sehen die Übernahme als Schritt, die Marktkonsolidierung zu überstehen. "Die Akquisition hilft Toshiba, den notwendigen Marktanteil zu sichern", sagte Yuichi Ishida von Mizuho Investors Securities in Tokio.
Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs