Anzeige:
Montag, 26.01.2009 12:36

E-Plus: Neue Top3-Flat für einen Euro monatlich

aus dem Bereich Mobilfunk
Dass E-Plus und Base mit einer neuen UMTS-Fairflat für das mobile Surfen an den Start gegangen sind, hatte onlinekosten.de bereits berichtet. Jetzt wurde bekannt, dass zum 2. Februar bei beiden Marken weitere Änderungen in puncto UMTS-Nutzung erwartet werden dürfen.

Anzeige
Details zur UMTS-Handy-Flat

Die UMTS-Flatrate für zehn Euro im Monat wird demnach inklusive mobiler E-Mail-Funktion und Handy-Navigation angeboten. Beide Service-Angebote können direkt über das Surf & Mail-Portal starten. Voraussetzung ist die Nutzung eines Laufzeitvertrags von E-Plus oder Base. Die Mindestvertragslaufzeit für die Option beträgt sechs Monate und verlängert sich automatisch um drei weitere Monate wenn nicht zwei Wochen vor Vertragsende gekündigt wird. Bei mehr als 250 Megabyte Datenvolumen im Monat, wird der Downstream auf 56 Kilobit pro Sekunde gedrosselt. Die Nutzung von Voice over IP ist ausgeschlossen.

Neue Top3-Flatrate

Ergänzend dazu werden die Surf & Mail-Portale in einem neuen Design präsentiert. Dort lässt sich ab Februar auch die so genannte Top3-Flat buchen. Sie erlaubt es, dass die Inhalte von bis zu drei Internetseiten aus dem Surf & Mail-Portalangebot kostenlos abgerufen werden können. Dafür wird bei einer Buchung bis Ende Februar ein Euro pro Monat fällig. Wer später einsteigt, muss monatlich zwei Euro bezahlen. Monatlich ist der Tausch von bis zu drei Internetseiten kostenlos möglich. Teuer wird es, wenn abseits der Portalinhalte im Web gesurft wird. Dieses Vergnügen kostet ein Euro pro übertragenem Megabyte.

E-Plus- oder Base-Kunden, die unterwegs mit dem Notebook im Internet surfen möchten, können ab Februar zu ihrem Sprachtarif auch die Internet Flat als Option zubuchen. Bei einer Bestellung im E-Plus-Shop werden dafür Monat für Monat 20 Euro fällig, bei Buchung unter www.eplus.de oder www.base.de kostet die Option 17,50 Euro monatlich.

Neues Netbook-Angebot

Wer sich zudem ein Netbook für einen Euro wünscht, kann sich im Februar das Samsung NC10 inklusive UMTS-USB-Stick sichern. Zu beachten ist aber, dass dieses Angebot nur in Kombination mit der so genannten Netbook-Flatrate gilt, die monatlich satte 40 Euro kostet. Und das, obwohl die maximal mögliche Bandbreite im E-Plus-Netz derzeit bei nur 384 Kilobit pro Sekunde im Downstream liegt. HSDPA soll es künftig nur in Uni-Städten geben.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Neu ? Innovation ? Wo ? (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von ego2k5 am 27.01.2009 um 00:52 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs