Anzeige:
Dienstag, 09.12.2008 13:05

LG und Vodafone schnüren Netbook-UMTS-Paket

aus den Bereichen Breitband, Mobilfunk, Computer
Die beiden Unternehmen Vodafone und LG haben ein Paket zum mobilen Surfen geschnürt. Als Hardware dient das X110 Netbook von LG, das ab sofort in Kombination mit der Daten-Flatrate des Mobilfunkanbieters für 49,90 Euro angeboten wird.

Anzeige
Windows-Netbook mit HSDPA

Im Normalfall kostet das auf der diesjährigen IFA vorgestellte Mini-Notebook im weißen Gehäuse knapp 500 Euro. Der kleine Rechner mit 10-Zoll-Display und Intel Atom Prozessor bietet bis zu ein Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 120 GB Speicherplatz. Als Betriebssystem ist Windows XP vorinstalliert. Für den Internetzugang unterwegs hat der Hersteller ein UMTS-Modul spendiert, das auch den Datenturbo HSDPA unterstützt. Theoretisch kann der Besitzer daher mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Internet surfen, im Upload sind 1,4 Mbit/s möglich.

Mobilfunkvertrag für 24 Monate

lg-netbook-vodafone.jpg
Das X110 mit UMTS-Modul. Bild: LG
Zum Verkaufspreis von 49,90 Euro kommen natürlich noch die monatlichen Gebühren für den Mobilfunkvertrag mit Vodafone. Für den Tarif Mobile Connect Flat werden im Paket 39,95 Euro pro Monat fällig, die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Im Preis enthalten ist ein monatliches Datenvolumen von fünf GB. Wird dieses überschritten, drosselt der Provider die Bandbreite auf 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) im Downstream und 12 Kbit/s im Upstream. Die Nutzung von VoIP ist ausgeschlossen.
Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Nichts neues ! (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von f3rr3t am 09.12.2008 um 20:14 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 01.03.2015
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs