Anzeige:
Donnerstag, 04.12.2008 17:46

Neue .tel-Domains: Telnic startet Sunrise-Phase

aus dem Bereich WebHosting
Fast zweieinhalb Jahr nach der offiziellen Ankündigung durch die Internetbehörde ICANN ist die neue Top Level Domain .tel jetzt endlich an den Start gegangen. Noch bis zum 2. Februar nächsten Jahres können sich Unternehmen und Organisationen im Rahmen der Sunrise-Phase beim Registrar Telnic anmelden und sich dort eine entsprechende Internetadresse für ihre Marke oder Firmennamen sichern. Nach diesem Termin steht die neue Domain-Endung auch Privatpersonen offen.

Anzeige
Wie ein Telefonbuch im Internet

Zusammen mit der Registrierung erfolgt auch ein Eintrag in das weltweit erste Online-Verzeichnis, das als "Telefonbuch im Internet" für mobile Geräte optimiert ist. "Der Start von .tel ist eine der wichtigsten Fortschritte im Domain-System seit der Einführung von .com", betont Telnic-Geschäftsführer Khashayar Mahdavi zum Start der Sunrise-Phase. Die neue Top Level Domain biete Unternehmen aller Größen einen schnellen, flexiblen und intelligenten Service, durch den diese für ihre Kunden über die unterschiedlichsten Kanäle erreichbar sind. Keine Rolle spiele es, ob es dabei um eine Internetadresse, eine Telefonnummer der Unternehmenszentrale oder einer Abteilung handelt. Zudem sei die neue Domain sehr innovativ und eröffne inbesondere Firmen neue Wege, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten.

Telnic
Die neue Top Level Domain: Privatpersonen müssen sich noch ein wenig gedulden. Foto: Telnic


Nahtlose Integration von Telefon, Fax oder Messenger-Dienste

Besonders stolz ist Telnic über die Möglichkeit, bereits existierende Kommunikationsmethoden nahtlos mit neuen Technologien wie Internet-Telefonie zu verbinden. Durch die Verwendung des Domain Name Systems werden die Internetadressen somit zu virtuellen Adressbüchern mit aktuellen Kontaktinformationen. Mit einem Klick auf die angegebene Nummer öffnet sich automatisch das jeweilige Programm und der Nutzer kann seinen Bekannten oder Geschäftspartner beispielsweise eine ICQ-Message schicken oder ihn direkt über Skype anrufen, vorausgesetzt das entsprechende Programm ist auf seinem Computer installiert.
Michael Friedrichs
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.07.2015
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Sky Online jetzt auch auf LG Smart TVs verfügbar
HelloMobil: Allnet-Flat mit 6 GB LTE-Datenvolumen für 24,99 Euro
Windows 10 wird PC-Markt beleben: Chef von Microsoft Deutschland im Interview
Facebook verdient weniger - hohe Investitionen in neue Rechenzentren
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
WhatsApp Gold: Vorsicht vor Phishing-Attacke und Abofallen
Amazon schlägt mehrspurige Luft-Autobahn für Drohnen in den USA vor
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs