Anzeige:

Mittwoch, 19.11.2008 19:16

Auf Google Earth YouTube-Filme anschauen

aus dem Bereich Sonstiges
Der Internetkonzern Google hat in seinen geobasierten Weltkartendienst Google Earth Videos des Tochterunternehmens YouTube integriert. Abhängig vom Ort, an dem sich der Nutzer gerade befindet, kann er sich passende Clips über die Region, Städte oder Sehenswürdigkeiten ansehen.

Anzeige
Die YouTube-Filme der Nachbarn

Zu entdecken gibt es beispielsweise das Brandenburger Tor in Berlin, das Kolosseum in Rom oder den Eifelturm in Paris. Auch eine virtuelle Reise nach Maui gibt es bereits, die Google Earth-Anwender mit farbenprächtigen YouTube-Videos über Surfer, Taucher und das Leben unter Wasser verwöhnt. Daneben sind auch zahlreiche Privatvideos der Nutzer zu finden. Dank der fortschrittlichen Technik ist es zudem möglich, sich auch Filme aus der direkten Nachbarschaft anzeigen zu lassen. Laut Google kann dafür innerhalb eines Radius von 160 Kilometern gesucht werden. Der aktuelle Standort des Nutzern wird dabei von der Anwendung über die Internetverbindung ermittelt.
Google Earth zeigt YouTube-Videos
Nicht nur Sehenswürdigkeiten, sondern auch private Filme werden gefunden. Foto: Google


"Besseres Nutzererlebnis als zuvor"

Bisher konnten Nutzer bei Google Earth über den Bilderdienst Panoramio lediglich Fotos mit den Geodaten verlinken. "Uns geht es darum, ein Gefühl für einen Ort zu vermitteln", erklärt Projektleiter Michael Jones. "Fotos zeigen zwar Ansichten des Ortes, aber Videos fügen jedoch noch das Lebensgefühl hinzu". Zudem erzeuge die Kombination des "Wo" von Google Earth mit dem "Was" von YouTube ein Erlebnis, das viel umfassender und fesselnder sei als vorher. Den Nutzern scheint das neue Angebot jedenfalls Spaß zu machen, denn mittlerweile finden sich bereits einige Tausend YouTube-Icons auf der virtuellen Weltkugel.
Michael Friedrichs
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Lumia 530: Microsoft-Handy unter 100 Euro
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Electronic Arts verschiebt "Battlefield Hardline" auf 2015
WinSIM: Allnet-Flatrate mit 1 GB wieder für 14,95 Euro im Monat
Chinas Smartphone-Hersteller Xiaomi greift iPhone an - "Wir sind besser als Apple"
Paketdienst DPD verspricht: In diesen 30 Minuten liefern wir
Yourfone: Nokia Lumia 630 gratis zur Allnet-Flatrate
Kabel Deutschland: Bis zu 59,90 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Android-Trojaner Simplocker fordert jetzt schon 300 Dollar Lösegeld
Apple macht Milliarden-Gewinn: iPhone stark, iPad schwach
Microsoft leidet unter Nokia-Übernahme: Quartalsgewinn sinkt
Abos von Onlinegames im Sinkflug - weniger Nutzer, mehr Geld
Dienstag, 22.07.2014
Nvidia Shield Tablet: Spiele-Tablet mit Gamepad
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs