Anzeige:

Mittwoch, 19.11.2008 19:16

Auf Google Earth YouTube-Filme anschauen

aus dem Bereich Sonstiges
Der Internetkonzern Google hat in seinen geobasierten Weltkartendienst Google Earth Videos des Tochterunternehmens YouTube integriert. Abhängig vom Ort, an dem sich der Nutzer gerade befindet, kann er sich passende Clips über die Region, Städte oder Sehenswürdigkeiten ansehen.

Anzeige
Die YouTube-Filme der Nachbarn

Zu entdecken gibt es beispielsweise das Brandenburger Tor in Berlin, das Kolosseum in Rom oder den Eifelturm in Paris. Auch eine virtuelle Reise nach Maui gibt es bereits, die Google Earth-Anwender mit farbenprächtigen YouTube-Videos über Surfer, Taucher und das Leben unter Wasser verwöhnt. Daneben sind auch zahlreiche Privatvideos der Nutzer zu finden. Dank der fortschrittlichen Technik ist es zudem möglich, sich auch Filme aus der direkten Nachbarschaft anzeigen zu lassen. Laut Google kann dafür innerhalb eines Radius von 160 Kilometern gesucht werden. Der aktuelle Standort des Nutzern wird dabei von der Anwendung über die Internetverbindung ermittelt.
Google Earth zeigt YouTube-Videos
Nicht nur Sehenswürdigkeiten, sondern auch private Filme werden gefunden. Foto: Google


"Besseres Nutzererlebnis als zuvor"

Bisher konnten Nutzer bei Google Earth über den Bilderdienst Panoramio lediglich Fotos mit den Geodaten verlinken. "Uns geht es darum, ein Gefühl für einen Ort zu vermitteln", erklärt Projektleiter Michael Jones. "Fotos zeigen zwar Ansichten des Ortes, aber Videos fügen jedoch noch das Lebensgefühl hinzu". Zudem erzeuge die Kombination des "Wo" von Google Earth mit dem "Was" von YouTube ein Erlebnis, das viel umfassender und fesselnder sei als vorher. Den Nutzern scheint das neue Angebot jedenfalls Spaß zu machen, denn mittlerweile finden sich bereits einige Tausend YouTube-Icons auf der virtuellen Weltkugel.
Michael Friedrichs
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 20.04.2014
Öffentliche Banken: Bitcoin bedarf internationaler Regeln
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs