Anzeige:
Samstag, 15.11.2008 12:52

Verfügung: Wikipedia.de abgeschaltet

aus dem Bereich Sonstiges
Das wohl beliebteste Online-Lexikon, die freie Enzyklopädie Wikipedia, ist nicht mehr zu erreichen. Zumindest dann nicht, wenn Internetsurfer über die Seite www.wikipedia.de auf das Angebot zugreifen möchten. Die Weiterleitung auf de.wikipedia.org wurde aufgrund einer einstweiligen Verfügung deaktiviert.

Anzeige
Weiterleitung abgeschaltet

Die Sperre geht demnach auf eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Lübeck vom vergangenen Donnerstag zurück. Auf Betreiben des Bundestagsabgeordneten Lutz Heilmann (Die Linke) werde es dem Verein Wikimedia Deutschland untersagt, "die Internetadresse wikipedia.de auf die Internetadresse de.wikipedia.org weiterzuleiten", solange "unter der Internet-Adresse de.wikipedia.org" bestimmte Äußerungen über Lutz Heilmann vorgehalten werden.

Zwar will Wikimedia Deutschland gegen den Beschluss Widerspruch einlegen, bis auf Weiteres muss das Angebot auf wikipedia.de in seiner gewohnten Form jedoch eingestellt werden. Wikimedia Deutschland macht in einer Stellungnahme darauf aufmerksam, dass für die Inhalte unter de.wikipedia.org, wo die angeblich nicht korrekten Inhalte über Lutz Heilmann zu finden sind, die Wikimedia Foundation auf Florida verantwortlich ist. Der Wikimedia Deutschland sei ein gemeinnütziger Verein zur Förderung Freien Wissens, der lediglich über die Anwendung der Wikipedia aufklärt.

Auch Heilmann-Homepage war offline

Auch interessant: während unter www.wikipedia.de derzeit keine Inhalte abgerufen werden können, war auch die Homepage Heilmanns am Samstag offline. Die Domain lutz-heilmann.info wurde zwischenzeitlich auf dem Webserver deaktiviert. Ob dies mit der Wikipedia-Sperre zusammenhing oder auf einen Umzug auf einen anderen Webserver schließen lässt, ist unklar.

Am Sonntag erklärte Heilmann, die Sperre dürfe wieder aufgehoben werden.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 de.wikipedia.org ist verfügbar (42 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Mattis am 17.11.2008 um 14:55 Uhr
 irgendwie (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Pharao am 17.11.2008 um 12:34 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 03.03.2015
 Vodafone-Chef: Mobilfunk-Preise sollten steigen
Crash-Tarife: Allnet-Flat, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 14,99 Euro
 Google Loon: Internet-Ballone fliegen sechs Monate
DSL-Tarife im März: Sparangebote für DSL und VDSL im Überblick
 Huawei MediaPad T1: Neue Tablets in zwei Größen
 Google will Mobilfunk- mit WLAN-Netzen verbinden
Mobilcom-debitel: Neuer Premium-Tarif (fast) ohne Roamingkosten
Samsung Galaxy S6 und S6 Edge bei 1&1, Telekom und o2 vorbestellen
 HP zeigt Spectre x360: Dünnes Convertible-Notebook in der Premium-Klasse
Tele2: Neue mobile Internet-Flat-Tarife ab 6,95 Euro pro Monat
Montag, 02.03.2015
Fritz!Box 6490 Cable im Test: Neuer WLAN-Router punktet mit schnellem WLAN ac
 Haier: Chinesischer Hersteller stellt drei neue Windows- und Android-Tablets vor
 Telekom baut "Europa-Netz" in zehn Ländern
 Handy-Verschlüsselung: Blackphone umwirbt jetzt Unternehmen
 Netzbetreiber halten an Sicherheit per SIM-Karte fest
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs