Anzeige:

Dienstag, 11.11.2008 19:00

Premiere: Programm-Chef Seger muss gehen

aus dem Bereich Sonstiges
Der Nächste bitte! Bei Deutschlands führendem Pay-TV-Sender Premiere wird munter weiter in der Chefetage gewildert. Nicht nur Premiere-Chef Michael Börnicke wurde durch Mark Williams ersetzt, auch Finanzvorstand Alexander Teschner und Marketing-Chef Oliver Kaltner verließen kurze Zeit später die Konzernzentrale in München. Zum 1. Februar trifft es nun auch den ehemaligen Disney-Manager und jetzigen Programmvorstand Hans Seger. Aus der einstigen Führungsmannschaft um den früheren Premiere-Chef Georg Kofler ist nunmehr nur noch Sport-Vorstand Carsten Schmidt übrig.

Anzeige
Abschied auf Wunsch!?

Am 31. Januar 2009 wird Seger bei Premiere seinen letzten Arbeitstag haben und anschließend auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheiden. Das teilte Premiere am Dienstagabend mit. Offiziell wird Seger mit den Worten zitiert: "Ich habe bei Premiere acht aufregende und spannende Jahre erlebt. Ich habe diese Zeit genossen. Es ist für mich persönlich keine leichte Entscheidung das Unternehmen zu verlassen, aber die Zeit ist reif, neue Herausforderungen anzunehmen."

premiere-gebauede
Bei Premiere wird weiter in der Chefetage aufgeräumt. Bild: Premiere

Ab sofort übernimmt Nicola Bamford die Verantwortlichkeiten von Hans Seger. Sie kommt vom britischen Pay-TV-Sender British Sky Broadcasting (BSkyB), wo sie seit 2004 für die Programmentwicklung zuständig war. Zuvor war sie wie Seger bei Walt Disney beschäftigt und dürfte über ähnliche Kontakte in die Branche verfügen. Auch für die News Corporation von Premiere-Anteilseigner Rupert Murdoch war Bamford bereits beschäftigt.

Hoher Verlust erwartet

Am kommenden Donnerstag wird Premiere die aktuellen Quartalszahlen vorlegen. Dann wird nicht nur die korrigierte Kundenzahl noch einmal in den Fokus rücken, sondern vermutlich ein hoher Verlust. Analysten gehen von einem Quartals-Minus in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro aus.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Endlich! Glückwunsch! Hoffentlich wird das Agebot diversifiziert! (18 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von tuxy4 am 12.11.2008 um 15:19 Uhr
 Hoffentlich wird dann das Paket gesundgeschrumpft (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von VigarLunaris am 12.11.2008 um 08:40 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 31.07.2014
Electronic Arts kündigt Spiele-Abo an
Mittwoch, 30.07.2014
Stiftung Warentest: Zehn WLAN-Router im Test - drei WLAN-Repeater im Vergleich
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs