Anzeige:
Montag, 24.11.2008 15:08

Fioon: UMTS-Flat ab 14,95 Euro im Vodafone-Netz

aus dem Bereich Mobilfunk
Am Boom des mobilen Internets wollen immer mehr Unternehmen teilhaben. Neben den schnellen UMTS-Flats der Netzbetreiber, die auch unterwegs das Surfen per HSDPA mit Bandbreiten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde ermöglichen, bieten immer mehr Reseller günstige Tarife an.

Anzeige
HSDPA-Flat ab 14,95 Euro

Die IQ optimize AG, ein Unternehmen der Drillisch AG, startet mit fioon eine neue Marke für mobiles Internet. War die Vermarktung zunächst für den 10. November geplant, lockt fioon nun mit kleiner Verzögerung ab dem 25. November mit dem HSDPA-Tarif Fioon Data neue Kunden. Damit ist nach Unternehmensangaben das mobile Surfen mit einer Flat in den Netzen von T-Mobile oder Vodafone bereits ab 14,95 Euro im Monat möglich. Voraussetzung ist die Bindung an eine 24-monatige Vertragslaufzeit. Ab dem siebten Monat fallen Gebühren in Höhe von 24,95 Euro an. Der Tarif ist für beide Netze identisch. Bei der Bestellung können die Kunden auf der fioon-Homepage unter www.fioon.de prüfen, welcher der beiden Netzbetreiber vor Ort über die beste UMTS-Netzabdeckung verfügt. Ab einem monatlichen Datenvolumen von mehr als fünf Gigabyte drosselt fioon die HSDPA-Bandbreite auf GPRS-Geschwindigkeit.

Günstigste Datenflat im Vodafone-Netz

Damit würde fioon Data derzeit die günstigste Möglichkeit darstellen, um über das Vodafone-Netz mobil online zu gehen. Anbieter wie surfpink.de oder Moobicent bieten vergleichbare Tarife aktuell nur für das Netz von T-Mobile an. Mobiles Surfen im Vodafone-Netz ist dagegen am Markt nur zu monatlichen Preisen um die 30 Euro erhältlich. Alternativ kann fioon Data auch als flexiblerer Vertrag mit lediglich sechsmonatiger Laufzeit für 19,95 Euro im Monat gewählt werden. Wird dieser Vertrag allerdings innerhalb der sechs Monate nicht gekündigt, so fällt ab dem siebten Monat eine monatliche Grundgebühr von 34,95 Euro an. Dies entspricht damit ähnlichen Angeboten von surfred.de oder Moobiair.

Die zum Surfen notwendige Hardware kann bei fioon gleich mitbestellt werden. Fioon verlangt für den UMTS-USB-Stick bei 24-monatiger Vertragsbindung 59 Euro, bei sechsmonatiger Laufzeit kostet der Stick 69 Euro. Aufgrund des nur geringen Unterschiedes bei den einmaligen Hardwarekosten ist daher angesichts weiter sinkender Preise, eine Laufzeit von sechs Monaten eine Überlegung wert. Noch bis zum 5. Dezember gibt´s bei fioon zudem einen Einführungsrabatt in Höhe von 20 Euro.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Irreführender Titel... (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 06.03.2009 um 18:26 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs