Anzeige:
Montag, 24.11.2008 15:08

Fioon: UMTS-Flat ab 14,95 Euro im Vodafone-Netz

aus dem Bereich Mobilfunk
Am Boom des mobilen Internets wollen immer mehr Unternehmen teilhaben. Neben den schnellen UMTS-Flats der Netzbetreiber, die auch unterwegs das Surfen per HSDPA mit Bandbreiten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde ermöglichen, bieten immer mehr Reseller günstige Tarife an.

Anzeige
HSDPA-Flat ab 14,95 Euro

Die IQ optimize AG, ein Unternehmen der Drillisch AG, startet mit fioon eine neue Marke für mobiles Internet. War die Vermarktung zunächst für den 10. November geplant, lockt fioon nun mit kleiner Verzögerung ab dem 25. November mit dem HSDPA-Tarif Fioon Data neue Kunden. Damit ist nach Unternehmensangaben das mobile Surfen mit einer Flat in den Netzen von T-Mobile oder Vodafone bereits ab 14,95 Euro im Monat möglich. Voraussetzung ist die Bindung an eine 24-monatige Vertragslaufzeit. Ab dem siebten Monat fallen Gebühren in Höhe von 24,95 Euro an. Der Tarif ist für beide Netze identisch. Bei der Bestellung können die Kunden auf der fioon-Homepage unter www.fioon.de prüfen, welcher der beiden Netzbetreiber vor Ort über die beste UMTS-Netzabdeckung verfügt. Ab einem monatlichen Datenvolumen von mehr als fünf Gigabyte drosselt fioon die HSDPA-Bandbreite auf GPRS-Geschwindigkeit.

Günstigste Datenflat im Vodafone-Netz

Damit würde fioon Data derzeit die günstigste Möglichkeit darstellen, um über das Vodafone-Netz mobil online zu gehen. Anbieter wie surfpink.de oder Moobicent bieten vergleichbare Tarife aktuell nur für das Netz von T-Mobile an. Mobiles Surfen im Vodafone-Netz ist dagegen am Markt nur zu monatlichen Preisen um die 30 Euro erhältlich. Alternativ kann fioon Data auch als flexiblerer Vertrag mit lediglich sechsmonatiger Laufzeit für 19,95 Euro im Monat gewählt werden. Wird dieser Vertrag allerdings innerhalb der sechs Monate nicht gekündigt, so fällt ab dem siebten Monat eine monatliche Grundgebühr von 34,95 Euro an. Dies entspricht damit ähnlichen Angeboten von surfred.de oder Moobiair.

Die zum Surfen notwendige Hardware kann bei fioon gleich mitbestellt werden. Fioon verlangt für den UMTS-USB-Stick bei 24-monatiger Vertragsbindung 59 Euro, bei sechsmonatiger Laufzeit kostet der Stick 69 Euro. Aufgrund des nur geringen Unterschiedes bei den einmaligen Hardwarekosten ist daher angesichts weiter sinkender Preise, eine Laufzeit von sechs Monaten eine Überlegung wert. Noch bis zum 5. Dezember gibt´s bei fioon zudem einen Einführungsrabatt in Höhe von 20 Euro.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Irreführender Titel... (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 06.03.2009 um 18:26 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Mittwoch, 29.10.2014
Internet-Steuer Ungarn: Protest schwillt an - Regierung bleibt hart
Facebook stellt sich trotz Gewinnanstieg auf härtere Zeiten ein - Aktienkurs fällt
Aeromobil 3.0 vorgestellt: Autos lernen fliegen
Störungen im o2-Mobilfunknetz in Nordrhein-Westfalen
LG steigert Gewinn: Rekordabsatz bei Smartphones
Jimdo stellt App für Android vor: Eigene Homepage per Smartphone aktualisieren
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs