Anzeige:
Montag, 27.10.2008 16:26

Generalüberholt: Neue Version von Gmail mobile

aus dem Bereich Mobilfunk
Stabiler, komfortabler und vor allem schneller soll die Neuauflage von Googles E-Mail-Client für Handys sein. Erstmals können auch Nutzer von J2ME-Handys (Java 2 Platform, Micro Edition) und Blackberry-Besitzer den mobilen Mail-Dienst nutzen. Der Client steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

Anzeige
Von Grund auf neu

Um die Unterstützung der neuen Geräte zu gewährleisten, hat Googles Entwicklerteam die Programmstruktur von Gmail for mobile komplett neu aufgesetzt. Dadurch konnte auch die Geschwindigkeit der Anwendung erheblich gesteigert werden, schreibt Programmierer Derek Phillips im offiziellen Projektblog. Zudem kann Gmail for mobile 2.0 nun mehrere Mail-Konten gleichzeitig verwalten. Erstmals ist es auch möglich, bei einem Handy mit QWERZ-Tastatur Shortcuts für die schnelle Navigation innerhalb des Programms zu benutzen: "Z" beispielsweise löscht nun die vorherige Eingabe. Eine vollständige Liste der Befehle findet sich im Hilfemenü.



Das neue Gmail for mobile kann auch abseits des Mobilfunknetzes benutzt werden: Ist der Empfang gestört oder nicht verfügbar, können dennoch neue Mails verfasst und bereits empfangene Nachrichten gelesen werden. Sobald das Handy wieder ein Signal des Netzbetreibers auffängt, versendet es automatisch die vorbereiteten Mails.

Um Gmail for mobile 2.0 nutzen zu können, reicht es, im Handy-Browser die Adresse m.google.com/mail aufzurufen. Auf Knopfdruck wird der Client mittels einer JAD-Datei installiert. Das Programm ist derzeit in 35 Sprachen verfügbar.
André Vatter
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 06.03.2015
Android: Sicherheitslücken per QR-Code finden
Zalando baut kräftig Stellen auf - europaweite Expansion
Daten-Backup: Wichtige Dokumente, Fotos und Videos sichern
RTL und das Fernseh-Problem von morgen
Donnerstag, 05.03.2015
Musik-Streamingdienste legen deutlich zu - Deutsche Künstler vorne
 Chef von Cyangon-Mod: Platzhirsche wie Samsung werden "geschlachtet"
 Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte Geräte bringen neue Gefahren
 Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das Günstigste kostet 79 Euro
EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit Regeln gewährleisten
iPad Plus erscheint später - Display-Probleme
Liquid Broadband klagt gegen Vergabe neuer Mobilfunk-Frequenzen
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
FREAK: Verschlüsselung in vielen Browsern unsicher
 Qualcomm: Zeiten der Engpässe im Netz noch lange nicht vorbei
Genauere Nutzerprofile: Yahoo-Analysedienst Flurry soll Apps lukrativer machen
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs