Anzeige:
Montag, 27.10.2008 16:26

Generalüberholt: Neue Version von Gmail mobile

aus dem Bereich Mobilfunk
Stabiler, komfortabler und vor allem schneller soll die Neuauflage von Googles E-Mail-Client für Handys sein. Erstmals können auch Nutzer von J2ME-Handys (Java 2 Platform, Micro Edition) und Blackberry-Besitzer den mobilen Mail-Dienst nutzen. Der Client steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

Anzeige
Von Grund auf neu

Um die Unterstützung der neuen Geräte zu gewährleisten, hat Googles Entwicklerteam die Programmstruktur von Gmail for mobile komplett neu aufgesetzt. Dadurch konnte auch die Geschwindigkeit der Anwendung erheblich gesteigert werden, schreibt Programmierer Derek Phillips im offiziellen Projektblog. Zudem kann Gmail for mobile 2.0 nun mehrere Mail-Konten gleichzeitig verwalten. Erstmals ist es auch möglich, bei einem Handy mit QWERZ-Tastatur Shortcuts für die schnelle Navigation innerhalb des Programms zu benutzen: "Z" beispielsweise löscht nun die vorherige Eingabe. Eine vollständige Liste der Befehle findet sich im Hilfemenü.



Das neue Gmail for mobile kann auch abseits des Mobilfunknetzes benutzt werden: Ist der Empfang gestört oder nicht verfügbar, können dennoch neue Mails verfasst und bereits empfangene Nachrichten gelesen werden. Sobald das Handy wieder ein Signal des Netzbetreibers auffängt, versendet es automatisch die vorbereiteten Mails.

Um Gmail for mobile 2.0 nutzen zu können, reicht es, im Handy-Browser die Adresse m.google.com/mail aufzurufen. Auf Knopfdruck wird der Client mittels einer JAD-Datei installiert. Das Programm ist derzeit in 35 Sprachen verfügbar.
André Vatter
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 28.03.2015
Diskriminierung von Frauen in Tech-Betrieben: Klage in den USA erfolglos
HTC One M9 ab sofort in Deutschland erhältlich
Auf dem Weg zur Legalität: Uber bezahlt Fahrern Personenbeförderungsschein
Microsoft: Windows Phone soll Android Apps unterstützen
Telekom: E-Mail-Software 6.0 wird eingestellt
Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch: Schwitzen vorm Smart TV
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs