Anzeige:

Donnerstag, 23.10.2008 08:28

TeamSIP 2go: mobiles voipen per USB-Stick

aus dem Bereich VoIP
Günstige Internettelefonie ist nicht mehr nur auf feste Anschlüsse in den eigenen vier Wänden beschränkt, sondern kann per spezieller VoIP-Software auch auf Handys genutzt werden. Noch komfortabler und flexibler soll mobiles voipen künftig mit einer neuen Lösung funktionieren.

Anzeige
Instant VoIP per Plug&Play

Das Münchener Unternehmen TeamFON GmbH, Anbieter von VoIP-Lösungen für Geschäftskunden, stellt auf der IT-Messe Systems ihren Softphone Client TeamSIP 2go vor. Dieser ist bereits fertig vorkonfiguriert auf einem USB-Stick installiert. Eine Softwareinstallation zur Nutzung mit einem mobilen Computer ist daher nicht erforderlich. Per einfachem Anschluss an den USB-Port eines Notebooks oder anderen mobilen Geräten mit Internetzugang wird der Telefonclient gestartet. Sind die SIP-Zugangsdaten bereits hinterlegt, so kann direkt ein Anruf gestartet werden. Nach Angaben des Anbieters können Anwender mit dieser Lösung die Kosten gegenüber herkömmlichen Mobilfunk-Tarifen um bis zu 30 Prozent senken. Der Nutzer kann weiterhin unter seiner gewohnten Festnetznummer erreichbar bleiben. Die Telefonie erfolgt über die Soundkarte oder ein USB-Headset.

E-Mail-Lösung und Instant Messenger integriert

teamsip-2go.jpg
VoIP-Software per USB-Stick.
Bild: TeamFON

In die TeamFON-Lösung integriert ist eine E-Mail und SMS-Funktion sowie ein Instant Messenger mit einer Präsenzanzeige. Geführte Gespräche und verpasste Anrufe werden aufgelistet. Die Rufnummern von Gesprächsteilnehmern lassen sich Telefonbüchern entnehmen oder Kurzwahltasten zuordnen. Durch eine Verbindung zu den Telefon- und Integrationsservern von TeamSIP sollen sich MS-Office, Datenbanken, ERP- und CRM-Systeme und Applikationen vernetzen lassen.

"Mobile Computing ist ein Wachstumssektor. Mit TeamSIP 2go greifen wir diese Entwicklungen auf - mobile Internet-Telefonie wird sich im Markt durchsetzen", so Thomas Kupec, Geschäftsführer der TeamFON GmbH. Das Zusammenwachsen würde bei Smartphones jedoch weniger gut funktionieren als bei mobilen Computern.

Angaben zu dem Preis für die mobile VoIP-Lösung machte TeamFON nicht.
teamsip-2go-software.jpg
Beispiel für das vom Nutzer konfigurierbare Layout des Telefonclients.
Bild: TeamFON
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 22.12.2014
Wegen Hacker-Affäre: Nordkorea droht USA mit Krieg
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs