Anzeige:

Donnerstag, 09.10.2008 00:01

Gigaset DE380 IP R: VoIP-Telefonate verschlüsseln

aus dem Bereich Computer
Anfang Oktober hat die deutsche Beteiligungsgesellschaft Arques vom Elektronikkonzern Siemens 80 Prozent der Anteile an Siemens Home and Office Communication Devices (SHC) übernommen. SHC ist der Hersteller der weit verbreiteten Gigaset-Telefone. Trotz neuen Mehrheitsverhältnissen werkeln die Entwickler weiter fleißig an neuen Gigaset-Modellen.

Anzeige
Komfortable VoIP-Nutzung

Erstmals kommt nun mit dem DE380 IP R ein schnurgebundenes Gigaset-Telefon auf den Markt, das an Routern oder IP-Anlagen betrieben werden kann. Das neue Gigaset-Telefon mit zweizeiligem Display soll auch kleinen Firmen und HomeOffices eine komfortable Nutzung der Internettelefonie ermöglichen. Auf dem Display werden entgangene Anrufe, das Datum und die Uhrzeit angezeigt. Ausgestattet ist das in anthrazitem Gehäuse daherkommende IP-Telefon mit einer Freisprecheinrichtung, fünf frei programmierbaren Kurzwahltasten und Leistungsmerkmalen wie Konferenz, Halten, Makeln und Anruf-Weiterleitung. VoIP-Gespräche mit anderen HDSP-fähigen Telefonen sollen laut SHC dank Definition Sound Performance (HDSP) klar und brillant klingen. Die Sprache wird mit doppelter Frequenzbreite übertragen, störendes Rauschen dabei unterdrückt.

200 VoIP-Provider bereits vorkonfiguriert

Die Vorteile der Internettelefonie, etwa weltweit kostenlose Anrufe untereinander, wenn beide Gesprächspartner über den gleichen VoIP-Anbieter telefonieren, können mit dem Gigaset Telefon problemlos genutzt werden. Die Anmeldedetails von rund 200 VoIP-Providern sind bereits vorkonfiguriert, so dass nur der entsprechende Anbieter ausgewählt werden muss.

Siemens-Gigaset-DE380-IPR.jpg
Siemens Gigaset DE380 IP R für VoIP-Gespräche.
Bild: SHC
Die Verwaltung des Telefons ist auch über einen Web-Konfigurator am PC möglich. Alle Einstellungen lassen sich auf dem PC sichern. Das Telefon verfügt über einen integrierten 2-Port Ethernet Switch, an dem sich optional auch ein Computer anschließen lässt. Das integrierte Telefonbuch bietet Platz für bis zu 200 Einträge. Vor Lauschangriffen schützt die Verschlüsselung der Daten durch Verwendung der Sicherheitsstandards TLS (Transport Layer Security) und SRTP (Secure Real-Time Transport Protocol).

Ab November ist das Siemens Gigaset DE380 IP R zum Preis von 99,99 Euro erhältlich.
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Türkei: Twitter & Co. sollen Büros eröffnen
Gewerkschaft der Polizei: Verzicht auf Vorratsdatenspeicherung wäre "Katastrophe"
"Heartbleed"-Lücke: BSI sieht Gefahr noch nicht gebannt
Oracle stopft kritische Sicherheitslücken in Java
BSI warnt vor Phishing-Mails mit BSI-Logo
Nach Undercover-Doku: Zalando verklagt RTL-Reporterin
simply: Neue EU-Tarife kontern Roaming-Kosten
1&1 All-Net-Flat Special: Neuer Smartphone-Tarif inklusive HTC One oder Galaxy S4
Telekom "Data Comfort": Neue LTE-Datentarife für Tablet und Notebook
EU-Freigabe: Telekom darf osteuropäischen Anbieter GTS übernehmen
Keine Gnade für Wikileaks-Informantin Manning
Dienstag, 15.04.2014
Twitter kauft Daten-Auswerter Gnip
Google Glass: Limitierter Verkauf in den USA gestartet
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs