Anzeige:

Samstag, 27.09.2008 12:01

Serverloft: neuer Hosting-Anbieter geht an den Start

aus dem Bereich WebHosting
Ab dem 1. Oktober gibt es auf dem hart umkämpften Webhosting-Markt mit serverloft einen neuen Anbieter für Root-Server. Das neue Angebot ist eine Marke der PlusServer AG, die sich in den letzten zehn Jahren bereits im Bereich der dedizierten Server nicht nur in Deutschland einen Namen gemacht hat.

Anzeige
Hochwertige Server-Infrastruktur

"Serverloft steht für professionelle Root Server", betont Geschäftsführer Thomas Strohe. Das Angebot seines Unternehmens richte sich vor allem an professionelle Anwender, die eine qualitativ hochwertige Server-Infrastruktur für ihre Anwendungen benötigen. Serverloft überlasse dem Kunden die Konfiguration und die vollständige Verwaltung des Servers. So könnten diese über ein Web-Interface jederzeit ihren Server resetten, neu installieren oder im so genannten Rescue-Modus starten. Zudem garantiere sein Unternehmen bei einem Defekt einen entsprechenden Austausch innerhalb von vier Stunden.
Serverloft


Bis zu zwei AMD Opteron 2344HE Quad-Core-Prozessoren

Auch in puncto Ausstattung können sich die Root-Server von serverloft sehen lassen. So setzt das Hürther Unternehmen ausschließlich auf den Primergy-Server Econel 230R S1 von Fujitsu Siemens Computers. Je nach Modell und Hosting-Paket werden die Server mit bis zu zwei Opteron 2344HE Quad-Core-Prozessoren von AMD, bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie bis zu drei 500 Gigabyte SAS-Festplatten ausgerüstet. "Ein Lasttest von 48 Stunden vor der Übergabe an den Kunden garantiert eine einwandfreie Funktion aller Komponenten", erklärt Strohe. Zudem seien alle verwendeten Bauteile genau aufeinander abgestimmt. Auch beim Betriebssystem können Kunden wählen. Neben den Linux-Systemen openSuSE 10.3, Fedora Core 8, Ubuntu 8.04 LTS AMD64, Debian 4.0 und CentOS 5 wählen gibt es gegen Aufpreis auch das Betriebssystem Windows Webserver 2008 von Microsoft.

Keine Mindestvertragslaufzeit

Je nach Ausstattung kosten die Root-Server zwischen 79 und 179 Euro im Monat. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es bei den Hosting-Paketen von serverloft nicht. Für Kunden, die sich bis zum 31. Oktober dieses Jahres für einen Server-Angebot entscheiden, entfällt die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 199 Euro.

Plusserver ist wie onlinekosten.de eine Tochtergesellschaft der intergenia AG.
Michael Friedrichs
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 gutes angebot (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von trinity am 27.09.2008 um 17:36 Uhr
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs