Anzeige:

Samstag, 27.09.2008 12:01

Serverloft: neuer Hosting-Anbieter geht an den Start

aus dem Bereich WebHosting
Ab dem 1. Oktober gibt es auf dem hart umkämpften Webhosting-Markt mit serverloft einen neuen Anbieter für Root-Server. Das neue Angebot ist eine Marke der PlusServer AG, die sich in den letzten zehn Jahren bereits im Bereich der dedizierten Server nicht nur in Deutschland einen Namen gemacht hat.

Anzeige
Hochwertige Server-Infrastruktur

"Serverloft steht für professionelle Root Server", betont Geschäftsführer Thomas Strohe. Das Angebot seines Unternehmens richte sich vor allem an professionelle Anwender, die eine qualitativ hochwertige Server-Infrastruktur für ihre Anwendungen benötigen. Serverloft überlasse dem Kunden die Konfiguration und die vollständige Verwaltung des Servers. So könnten diese über ein Web-Interface jederzeit ihren Server resetten, neu installieren oder im so genannten Rescue-Modus starten. Zudem garantiere sein Unternehmen bei einem Defekt einen entsprechenden Austausch innerhalb von vier Stunden.
Serverloft


Bis zu zwei AMD Opteron 2344HE Quad-Core-Prozessoren

Auch in puncto Ausstattung können sich die Root-Server von serverloft sehen lassen. So setzt das Hürther Unternehmen ausschließlich auf den Primergy-Server Econel 230R S1 von Fujitsu Siemens Computers. Je nach Modell und Hosting-Paket werden die Server mit bis zu zwei Opteron 2344HE Quad-Core-Prozessoren von AMD, bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie bis zu drei 500 Gigabyte SAS-Festplatten ausgerüstet. "Ein Lasttest von 48 Stunden vor der Übergabe an den Kunden garantiert eine einwandfreie Funktion aller Komponenten", erklärt Strohe. Zudem seien alle verwendeten Bauteile genau aufeinander abgestimmt. Auch beim Betriebssystem können Kunden wählen. Neben den Linux-Systemen openSuSE 10.3, Fedora Core 8, Ubuntu 8.04 LTS AMD64, Debian 4.0 und CentOS 5 wählen gibt es gegen Aufpreis auch das Betriebssystem Windows Webserver 2008 von Microsoft.

Keine Mindestvertragslaufzeit

Je nach Ausstattung kosten die Root-Server zwischen 79 und 179 Euro im Monat. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es bei den Hosting-Paketen von serverloft nicht. Für Kunden, die sich bis zum 31. Oktober dieses Jahres für einen Server-Angebot entscheiden, entfällt die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 199 Euro.

Plusserver ist wie onlinekosten.de eine Tochtergesellschaft der intergenia AG.
Michael Friedrichs
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 gutes angebot (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von trinity am 27.09.2008 um 17:36 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Endstation: Microsoft stellt MSN Messenger nach 15 Jahren komplett ein
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
Projekt Wing: Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Warenlieferung
Telekom: Telefonie-Störung behoben - Taskforce soll Fehler analysieren
 Magenta Mobil: Die Telekom wechselt die Mobilfunktarife aus
Urteil: E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf der Dateien verbieten
Donnerstag, 28.08.2014
Trotz Kostendruck: Zalando will weiterhin kostenlose Retouren anbieten
Urteil: "Kostenloses" Flirtportal darf nicht kostenpflichtig sein
Telekom: Offenbar erneut Störung der IP-Telefonie
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs