Anzeige:

Donnerstag, 18.09.2008 12:11

HTC Dream: Android-Smartphone kommt im Oktober

aus dem Bereich Mobilfunk
Jetzt ist es offiziell: Nach dem Rätselraten der vergangenen Wochen über das erste Handy mit dem Google-Betriebssystem Android hat T-Mobile nun bestätigt, dass der Verkauf des HTC-Smartphone noch im Oktober anlaufen soll. Zunächst allerdings lediglich in den Vereinigten Staaten.

Anzeige
Pünktlich zu Weihnachten

T-Mobile USA wird das Gerät auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Google und dem Hersteller HTC am kommenden Dienstag vorstellen. Das berichtet das "Wall Street Journal" in seiner Online-Ausgabe. Demnach soll das HTC-Handy mit dem Beinamen "Dream" innerhalb des kommenden Monats und damit pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Regalen der Händler stehen. Noch in diesem Jahr plant HTC rund 600.000 bis 700.000 Exemplare zu verkaufen – Analysten hatten zuvor vorsichtigere Zahlen geäußert und mit höchstens 500.000 gerechnet. Ab wann das Handy auch in Europa erhältlich ist, bleibt weiter unbekannt. In Amerika soll das HTC Dream zunächst für rund 200 US-Dollar in Verbindung mit einem Zweijahresvertrag von T-Mobile angeboten werden, meldet die "Financial Times Deutschland" (FTD).


HTC Dream in Aktion: Ein Besuchermitschnitt vom Google Developers Day


Seit dem Google Developers Day, der am vergangenen Montag in London stattfand, sind mehr Details über das Android-Handy bekannt geworden. So soll das HTC Dream über UMTS-Unterstützung, WLAN und ein GPS-Modul verfügen. Außerdem soll – wie beim iPhone – ein Bewegungssensor die Position des Gerätes erkennen und Inhalte entsprechend auf dem Touch-Screen darstellen. Zusätzlich bietet das HTC Dream eine ausziehbare QWERTY-Tastatur und einen Trackball für die Navigation.
André Vatter
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 01.10.2014
DSL-Tarife im Oktober: DSL und VDSL zum Sparpreis - Aktionen im Überblick
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Computerspiel "Tetris" soll als Actionfilm auf die Kinoleinwand kommen
Glanzloses Börsendebüt von Zalando: Statt fetter Kursgewinne Models und Konfetti
Aldi Süd verkauft Multimode-Notebook für 399 Euro
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Tele2: Zwölf Monate 10 Prozent Rabatt auf Allnet-Flat
Bundesnetzagentur äußert sich zu Routerzwang
Nokia 130 kommt für 29 Euro in den Handel
Telefonica Deutschland schließt Übernahme von E-Plus ab
Microsoft gibt erste Ausblicke auf Windows 10: Die Neuerungen im Überblick
Dienstag, 30.09.2014
Windows 10: Microsoft kündigt nächste Windows-Version an
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Ministerpräsident Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld für Breitbandausbau
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs