Anzeige:
Montag, 08.09.2008 14:16

Intel Xeons werden schneller und grüner

aus dem Bereich Computer
Der Chipriese Intel hat sein Sortiment an 45-Nanometer-Prozessoren um weitere Xeon Modelle erweitert. Die vier neuen Prozessoren für Server und Workstations erreichen Taktfrequenzen von bis zu 3,4 Gigahertz (GHz).

Anzeige
50-Watt-Modell

So schnell ist die Quad-Core-CPU X5492 mit einem Front-Side-Bus (FSB) von 1.600 Megahertz (MHz) und einer Leistungsaufnahme von 150 Watt. Ebenfalls mir vier Kernen rechnen die Modelle X5470 und L5430. Der X5470 mit 3,33 GHz und 1.333 MHz FSB verbraucht 120 Watt, beim L5430 handelt es sich um eine Low-Voltage-Version, die sich bei einem 2,66-GHz-Takt und identischem FSB nur 50 Watt genehmigt. Der X5270 mit 1.333 MHz FSB ist der einzige Dual-Core-Vertreter und erreicht einen Takt von 3,5 GHz bei einer Leistungsaufnahme von 80 Watt.

Umweltfreundlicher

Wie Intel betont, kommen die vier Neuzugänge ohne Halogene aus, auch die früheren Versionen der Xeon 5200- und 5400-Serie sollen jetzt Halogen-frei gefertigt werden. Die Quad-Core-Prozessoren sollen ab sofort erhältlich sein, während der X5270 im Herbst folgt. Das schnellste Modell soll 1.493 US-Dollar (rund 1.049 Euro) kosten, der X5470 wird für 1.386 Dollar (974 Euro) zu haben sein. Die Preise für den stromsparenden L5430 und den X5270 mit zwei Kernen gibt Intel mit 562 beziehungsweise 1.172 Dollar an, was etwa 395 und 823 Euro entspricht.
Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 FALSCH. Intel ist und bleibt ein hochkrimineller Stromverbrecher !!! (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von ministah am 09.09.2008 um 00:52 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 21.10.2014
Google Maps integriert Fernbusse in Routenplaner Google Transit
Datentarif o2 Go mit bis zu 40 Prozent Rabatt und mehr Highspeed-Datenvolumen
Microsoft zieht erneut Patch zurück - Deinstallation empfohlen
iOS 8.1 beseitigt Bugs und bringt iCloud Fotos
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
IT-Gipfel: De Maizière warnt vor totaler Offenheit im Netz
Montag, 20.10.2014
Spotify Family: Musik-Dienst für Familien zum halben Preis
Zalando: Foto-Kleidersuche bald auch per Android
Microsoft will noch 2014 eigenes Fitness-Armband in die Läden bringen
Deutsche Ausgabe von "Wired" geht an den Start
Computerspielbranche drängt auf schnelleren Breitbandausbau
Ebay testet in Deutschland Lieferung am gleichen Tag
G Data: Alle 8,6 Sekunden wird ein neuer Computerschädling entdeckt
SPD-Vize kritisiert: "Im Breitbandausbau sind wir immer noch Zwerge"
DGB sagt digitalen Billigjobs den Kampf an
Weitere News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs