Anzeige:
Dienstag, 22.07.2008 15:41

Vodafone startet noch 2008 HSDPA mit 14,4 Mbit/s

aus dem Bereich Mobilfunk
Das mobile Internet legt an Geschwindigkeit zu. Dabei können die erreichbaren Bandbreiten bereits jetzt schon mit Standard-DSL-Anschlüssen mithalten. Die großen Mobilfunknetzbetreiber liefern sich derzeit ein Wettrennen um den schnellsten Netzausbau.

Anzeige
Ganz Würzburg mit 7,2 Mbit/s

Anbieter Vodafone forciert zusammen mit seiner Tochter Arcor die Verbesserung der Infrastruktur. Als Musterstadt wurde Würzburg ausgewählt. Nahezu flächendeckend steht in der ganzen Stadt nun das mobile Breitbandnetz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung. Dies ist schon ein erheblicher Fortschritt zum übrigen UMTS-Netz von Vodafone, das es bundesweit per HSDPA und HSUPA auf bis zu 3,6 Mbit/s im Download und 1,45 Mbit/s im Upload bringt. In Würzburg hatte Vodafone zur Geschwindigkeitssteigerung seine Mobilfunk-Stationen per Glasfaserkabel an das Kernnetz von Arcor angeschlossen.

Turbo an Hotspots: 14,4 Mbit/s im Download

Auch bundesweit wird der Turbo eingelegt. Zunächst sollen Vodafone-Kunden dies an HSDPA-Basisstationen erleben können. Noch in diesem Jahr sollen dort im Downlink bis zu 14,4 Mbit/s und bis zu 5,8 Mbit/s im Uplink erreicht werden. Mit solchen Geschwindigkeiten wird mobiles Surfen vielfach sogar schneller als mit den heimischen Internetanschlüssen. Nach Angaben von Vodafone werden aktuell über 2.250 Städte und Gemeinden im gesamten Bundes­gebiet mit dem UMTS-Netz von Vodafone abgedeckt. Damit erreicht Vodafone rund 80 Prozent der Bevölkerung. Höhere Geschwindigkeiten mit bis zu 7,2 Mbit/s finden sich im Moment an rund 350 HSDPA-Basisstation an Flughäfen, Messen oder Bahnhöfen.

Auch die Vodafone-Konkurrenten arbeiten eifrig am Ausbau ihrer UMTS-Netze. o2 Germany will bis 2009 60 Prozent der Bevölkerung mit HSDPA versorgen. T-Mobile bereitet derweil schon die Einführung der Zukunftstechnik LTE vor. Damit werden bis zu rasante 100 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload möglich. E-Plus hinkt mit dem Netzausbau dagegen noch hinterher, will aber in den nächsten Jahren auch eine dreistellige Millionensumme für den Ausbau der eigenen Netzinfrastruktur investieren.
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 EPlus - dreistellige Summe ;) (10 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von surf@home am 23.07.2008 um 21:22 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 29.07.2015
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Twitter überrascht mit starkem Umsatzplus - Aktienkurs legt trotz roter Zahlen zu
Vorratsdatenspeicherung: Internetverband eco hofft auf Einschreiten der EU-Kommission
Nach Sperre: Facebook gibt Seite von hessischem Abgeordneten wieder frei
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
ze.tt: Zeit-Verlag startet Online-Angebot für junge Leser
Acht Smartphones im Vergleich: Ersatz für eine Kompaktkamera?
OnePlus 2 vorgestellt: "Flaggschiff"-Killer ab August ab 339 Euro erhältlich
Twitter sperrt Tweets mit geklauten Witzen
Warnung vor 'Terminator': Forscher fordern Verbot selbstständiger Kampfroboter
Montag, 27.07.2015
Umfrage: Begriff "Internet der Dinge" ist 88 Prozent der Deutschen unbekannt
O2 schaltet LTE-Roaming ab 1. August in drei Urlaubsländern frei
Vodafone: Mobilfunkvertrag erstmals komplett online und papierlos abschließen
1080NerdScope: YouTuber LeFloid & Co übernehmen Gaming-Sendung auf EinsPlus
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs