Anzeige:

Dienstag, 22.07.2008 15:41

Vodafone startet noch 2008 HSDPA mit 14,4 Mbit/s

aus dem Bereich Mobilfunk
Das mobile Internet legt an Geschwindigkeit zu. Dabei können die erreichbaren Bandbreiten bereits jetzt schon mit Standard-DSL-Anschlüssen mithalten. Die großen Mobilfunknetzbetreiber liefern sich derzeit ein Wettrennen um den schnellsten Netzausbau.

Anzeige
Ganz Würzburg mit 7,2 Mbit/s

Anbieter Vodafone forciert zusammen mit seiner Tochter Arcor die Verbesserung der Infrastruktur. Als Musterstadt wurde Würzburg ausgewählt. Nahezu flächendeckend steht in der ganzen Stadt nun das mobile Breitbandnetz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung. Dies ist schon ein erheblicher Fortschritt zum übrigen UMTS-Netz von Vodafone, das es bundesweit per HSDPA und HSUPA auf bis zu 3,6 Mbit/s im Download und 1,45 Mbit/s im Upload bringt. In Würzburg hatte Vodafone zur Geschwindigkeitssteigerung seine Mobilfunk-Stationen per Glasfaserkabel an das Kernnetz von Arcor angeschlossen.

Turbo an Hotspots: 14,4 Mbit/s im Download

Auch bundesweit wird der Turbo eingelegt. Zunächst sollen Vodafone-Kunden dies an HSDPA-Basisstationen erleben können. Noch in diesem Jahr sollen dort im Downlink bis zu 14,4 Mbit/s und bis zu 5,8 Mbit/s im Uplink erreicht werden. Mit solchen Geschwindigkeiten wird mobiles Surfen vielfach sogar schneller als mit den heimischen Internetanschlüssen. Nach Angaben von Vodafone werden aktuell über 2.250 Städte und Gemeinden im gesamten Bundes­gebiet mit dem UMTS-Netz von Vodafone abgedeckt. Damit erreicht Vodafone rund 80 Prozent der Bevölkerung. Höhere Geschwindigkeiten mit bis zu 7,2 Mbit/s finden sich im Moment an rund 350 HSDPA-Basisstation an Flughäfen, Messen oder Bahnhöfen.

Auch die Vodafone-Konkurrenten arbeiten eifrig am Ausbau ihrer UMTS-Netze. o2 Germany will bis 2009 60 Prozent der Bevölkerung mit HSDPA versorgen. T-Mobile bereitet derweil schon die Einführung der Zukunftstechnik LTE vor. Damit werden bis zu rasante 100 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload möglich. E-Plus hinkt mit dem Netzausbau dagegen noch hinterher, will aber in den nächsten Jahren auch eine dreistellige Millionensumme für den Ausbau der eigenen Netzinfrastruktur investieren.
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 EPlus - dreistellige Summe ;) (10 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von surf@home am 23.07.2008 um 21:22 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 21.09.2014
Innenminister de Maizière will Persönlichkeitsprofile im Internet verbieten
Apple Store Berlin: Tageseinnahmen aus Geldtransporter entwendet
Apple, Google und Amazon: Gabriel will "asozialen" Silicon-Valley-Kapitalismus zähmen
Samstag, 20.09.2014
Moskau dementiert: Russland will Internet nicht abschalten
Alibaba mit skurillen Produkten: Jungfrauenhaar und Blutlaugensalz
"Ice Bucket Challenge": Was wird aus den Spenden?
Microsoft schließt Forschungslabor im Silicon Valley
Wer haftet bei Betrug im Online-Banking?
Freitag, 19.09.2014
Alibaba gelingt größter Börsengang: Internetkonzern überflügelt Amazon und eBay
SMS-Fallen: Bundesnetzagentur ordnet Abschaltung von 60 weiteren Rufnummern an
Android L: Verschlüsselung wird Standard, iOS 8 als Vorbild
Telekom vergibt Free-TV-Rechte der Basketball-Bundesliga an Sport1
Phonex senkt Preise für Flat XS 500 plus und All-in 1000 Plus
Larry Ellison: Ein Titan des Silicon Valley tritt ab
Acer Chromebook 13 für 299 Euro vorgestellt
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs