Anzeige:

Donnerstag, 19.06.2008 20:35

Freenet bietet sich zum Kauf an

aus dem Bereich Breitband
Erst kaufen – dann verkaufen. Nur wenige Wochen, nachdem der Hamburger Telekommunikationsanbieter freenet den Mobilfunker debitel übernommen hatte, wirft sich das Unternehmen nun selbst auf den Markt.

Anzeige
Beraterfirma bereits beauftragt

Per Adhoc-Mitteilung ließ freenet am Donnerstagabend verlauten, dass der Vorstand beschlossen hätte, "Interessenbekundungen für das Breitbandgeschäft von potenziellen Erwerbern einzuholen". Die entsprechende Beraterfirma, Arma Partners LLP, sei bereits an Bord geholt worden. Die M&A-Spezialisten (Mergers & Acquisitions) hatten schon zuvor dem Unternehmen zu der erfolgreichen Übernahme von debitel verholfen. Wie freenet weiter mitteilt, handelt es sich bei dem Sondierungsgesuch zunächst um eine "unverbindliche erste Phase", an die sich allerdings der Verkauf des Geschäftes anschließen könne.

United Internet als möglicher Käufer des DSL-Geschäfts

Welchen Partner das Unternehmen bei den kommenden Gesprächen genau im Auge hat, wurde nicht genannt. Die 1&1-Mutter United Internet hatte in der Vergangenheit immer wieder nach freenet gegriffen und die Übernahme von debitel mit allen Mitteln zu verhindern versucht: Einer Einstweiligen Verfügung wurde gerichtlich jedoch nicht stattgegeben und auch das Bemühen, per Antrag eine ordentliche Hauptversammlung von freenet selbst einzuberufen, scheiterte. Über 26 Prozent der freenet-Anteile finden sich bereits im Besitz von United Internet.

Update: Termin für Hauptversammlung steht fest

Auch der Termin für die Hauptversammlung wurde jetzt bestätigt. Demnach werden die Aktionäre am 8. August nach Hamburg eingeladen. Dieser Termin wird mit Spannung erwartet. So gab es im Vorfeld zwischen United Internet und freenet einen juristischen Schlagabtausch, um die Hauptversammlung zu einem früheren Termin stattfinden zu lassen und so die Übernahme von debitel noch zu verhindern.
André Vatter
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Ich habe Erfahrungen mit freenet und die sind sauschlecht... (8 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Semmel am 24.06.2008 um 07:57 Uhr
 So ist das eben... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Ehemalige Benutzer am 23.06.2008 um 12:17 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
Trotz iPad-Schwäche: Apple-Chef Cook glaubt an Zukunft mit Tablets
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Lumia 530: Microsoft-Handy unter 100 Euro
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Electronic Arts verschiebt "Battlefield Hardline" auf 2015
WinSIM: Allnet-Flatrate mit 1 GB wieder für 14,95 Euro im Monat
Chinas Smartphone-Hersteller Xiaomi greift iPhone an - "Wir sind besser als Apple"
Paketdienst DPD verspricht: In diesen 30 Minuten liefern wir
Yourfone: Nokia Lumia 630 gratis zur Allnet-Flatrate
Kabel Deutschland: Bis zu 59,90 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Android-Trojaner Simplocker fordert jetzt schon 300 Dollar Lösegeld
Apple macht Milliarden-Gewinn: iPhone stark, iPad schwach
Microsoft leidet unter Nokia-Übernahme: Quartalsgewinn sinkt
Abos von Onlinegames im Sinkflug - weniger Nutzer, mehr Geld
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs