Anzeige:

Dienstag, 17.06.2008 14:09

Sony Ericsson: 8,1-Megapixel-Handy kommt

aus dem Bereich Mobilfunk
Keine 24 Stunden nachdem Handy-Weltmarktführer Nokia zwei neue E-Series-Modelle vorgestellt hat, zieht einer der größten Wettbewerber nach. Sony Ericsson hat am Dienstag in Singapur zu einem Rundumschlag ausgeholt gleich fünf neue Handys vorgestellt. Vom Einsteiger- bis zum Business- und Entertainment-Handy hat Sony Ericsson dieses Mal praktisch alles aus dem Hut gezaubert, was möglich ist.

Anzeige
Sony Ericsson J132

Für Einsteiger beziehungsweise Wenignutzer wurde das Sony Ericsson J132 entwickelt. Das 103x45x15 Millimeter kleine und 76 Gramm leichte Telefon wird in den Farben Schwarz und Blau angeboten und ist mit einem 1,5 Zoll kleinen Bildschirm ausgestattet. Bei einer Auflösung von 128x128 Bildpunkten ist eine Darstellung von 65.536 Farben möglich.

Keine Extras

An nennenswerten Extras fehlt es nahezu komplett. So müssen Nutzer des J132 beispielsweise auf MP3-Player, Kamera oder Bluetooth-Schnittstelle verzichten.
sony-ericsson-j132.jpg
Sony Ericsson J132
Bild: Sony Ericsson
Immerhin ein RDS-Radio wurde integriert. Der Handyspeicher fällt mit vier Megabyte zwar klein aus, reicht aufgrund der fehlenden Extras aber absolut aus. Die Sprechzeit liegt nach Herstellerangaben bei neun Stunden, die Bereitschaftszeit bei bis zu 18 Tagen. Ein Organizer mit Kalender, Aufgaben-Planer, Stoppuhr, Countdown-Zähler, Rechner und Wecker rundet den spärlichen Umfang ab.

Mit einer Einführung des kleinen Einsteiger-Telefons ist nicht vor Beginn des vierten Quartals zu rechnen. Einen Preis hat Sony Ericsson noch nicht verraten.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Megapixel sind nicht alles (7 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von nize am 25.06.2008 um 11:12 Uhr
 Am Markt vorbei Produziert? (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von datranquil am 17.06.2008 um 16:06 Uhr
 Sony Ericsson J132 - Keine Kamera, dafür ausreichender Kameraspeicher (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Qantas am 17.06.2008 um 14:51 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
Telekom killt Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
Skype 5.0 für Android sucht selbständig nach Freunden
BSkyB könnte Vereinbarung über "Sky Europe" schon am Freitag verkünden
helloMobil senkt Preis für Flat XM 2000 plus auf 19,95 Euro
Nokia reduziert Verlust, neues Kerngeschäft aber hart umkämpft
LG : Hoher Gewinn dank Smartphones und 4K-Fernsehern
Hacker klauen bei EZB Kontaktdaten und fordern Geld
O2 Prepaid: Neue Smartphone-Tarife - ungenutztes Datenvolumen verfällt nicht mehr
Microsoft plant nur noch eine Windows-Version für Desktop und Smartphone
Amazon Wallet: Mit der Payment-App an die Ladenkasse
Trotz iPad-Schwäche: Apple-Chef Cook glaubt an Zukunft mit Tablets
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Lumia 530: Microsoft-Handy unter 100 Euro
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs