Anzeige:
Dienstag, 17.06.2008 14:09

Sony Ericsson: 8,1-Megapixel-Handy kommt

aus dem Bereich Mobilfunk
Keine 24 Stunden nachdem Handy-Weltmarktführer Nokia zwei neue E-Series-Modelle vorgestellt hat, zieht einer der größten Wettbewerber nach. Sony Ericsson hat am Dienstag in Singapur zu einem Rundumschlag ausgeholt gleich fünf neue Handys vorgestellt. Vom Einsteiger- bis zum Business- und Entertainment-Handy hat Sony Ericsson dieses Mal praktisch alles aus dem Hut gezaubert, was möglich ist.

Anzeige
Sony Ericsson J132

Für Einsteiger beziehungsweise Wenignutzer wurde das Sony Ericsson J132 entwickelt. Das 103x45x15 Millimeter kleine und 76 Gramm leichte Telefon wird in den Farben Schwarz und Blau angeboten und ist mit einem 1,5 Zoll kleinen Bildschirm ausgestattet. Bei einer Auflösung von 128x128 Bildpunkten ist eine Darstellung von 65.536 Farben möglich.

Keine Extras

An nennenswerten Extras fehlt es nahezu komplett. So müssen Nutzer des J132 beispielsweise auf MP3-Player, Kamera oder Bluetooth-Schnittstelle verzichten.
sony-ericsson-j132.jpg
Sony Ericsson J132
Bild: Sony Ericsson
Immerhin ein RDS-Radio wurde integriert. Der Handyspeicher fällt mit vier Megabyte zwar klein aus, reicht aufgrund der fehlenden Extras aber absolut aus. Die Sprechzeit liegt nach Herstellerangaben bei neun Stunden, die Bereitschaftszeit bei bis zu 18 Tagen. Ein Organizer mit Kalender, Aufgaben-Planer, Stoppuhr, Countdown-Zähler, Rechner und Wecker rundet den spärlichen Umfang ab.

Mit einer Einführung des kleinen Einsteiger-Telefons ist nicht vor Beginn des vierten Quartals zu rechnen. Einen Preis hat Sony Ericsson noch nicht verraten.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Megapixel sind nicht alles (7 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von nize am 25.06.2008 um 11:12 Uhr
 Am Markt vorbei Produziert? (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von datranquil am 17.06.2008 um 16:06 Uhr
 Sony Ericsson J132 - Keine Kamera, dafür ausreichender Kameraspeicher (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Qantas am 17.06.2008 um 14:51 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
Telekom: "MagentaZuhause Hybrid" ab sofort bestellbar - LTE ohne Drossel-Limit
Oneplus One am Black Friday ohne Einladung erhältlich
Flatrates zum Verschenken: Tchibo bietet Jahres-Pakete für Smartphone und Tablet
helloMobil und Phonex: LTE-Allnet-Flats wieder ab 9,95 Euro
Verbraucherschützer: MeinPaket verwirrt mit Gutschein-Kaskaden
Internetriese unter Druck: Was fordert Europa von Google?
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs