Anzeige:
Mittwoch, 11.06.2008 12:19

Startseite: Google sucht Logo für den EM-Finaltag

aus dem Bereich Sonstiges
Seit einigen Jahren hat Google die Angewohnheit, weltweite Ereignisse und Feiertage auf der Startseite plakativ in Szene zu setzen. Zum Einsatz kommen dabei so genannte "Google-Doodles", kleine Piktogramme, die auf dem Logo der Suchmaschine aufsetzen.

Anzeige
Wahl zwischen 23 Entwürfen

Bislang stammten sämtliche Bilder aus der Feder des 29-jährigen Google-Webmasters Dennis Hwang. Zum 29. Juni, dem Tag, an dem die Fußball-Europameisterschaft mit einem großen Finale endet, soll sich das jedoch ändern. Mehr als 3.800 Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben für Google.de, .at und .ch Bildvorschläge abgegeben. Eine Jury hat bereits eine Vorauswahl von 23 Entwürfen getroffen – doch nur ein selbst gezeichnetes Google-Doodle wird es schließlich auf den prominenten Startseitenplatz schaffen. Seit heute und bis zum 19. Juni haben Nutzer nun die Möglichkeit, ihren persönlichen Favoriten zu wählen.

otto-google-em.jpg
Ottos EM-Vorschlag. Bild: Google
Wie Google heute bekannt gab, befindet sich unter den Einsendungen auch das Werk eines prominenten Elefantenzeichners: Auch Otto Waalkes hat einen Beitrag geleistet und seine Ottifanten für ein EM-Google-Doodle ins Stadion geschickt.
André Vatter
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 30.01.2015
Berliner Journalisten gründen Online-Fensehsender
Amazon begeistert Börse auch mit gesunkenem Gewinn
Google enttäuscht trotz Milliardengewinns - Aktie fällt
Donnerstag, 29.01.2015
Vectoring: Tarife mit VDSL 100 im Überblick
Facebook: Neue Datenschutzregeln treten am Freitag in Kraft
Experten sicher: NSA setzt Trojaner "Regin" ein
Telekom fordert Offenlegung von Snowden-Dokumenten und mehr
Workmail: Amazon wird zum E-Mail-Provider
Preisschlacht schmälert Gewinn: Huawei setzt verstärkt auf High-End-Smartphones
HTC Desire 816G: Neues 5,5-Zoll-Smartphone für 279 Euro
YouTube ersetzt Flash durch HTML5
Visa: Anonyme Token sollen die Kreditkarte sicherer machen
Sony ersetzt eigenen Musikdienst "Music Unlimited" durch Spotify
Facebook wächst auf 1,39 Milliarden Nutzer und verdient fast 3 Milliarden Dollar
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs