Anzeige:

Dienstag, 03.06.2008 18:16

Intel auf der Computex: Atom, Netbooks und SSD

aus dem Bereich Computer
Der Halbleiterhersteller Intel hat auf der Computex-Messe in Taiwan diverse neue Produkte gezeigt, darunter zwei Atom-Prozessoren, günstige Einsteiger-Notebooks namens Netbook und ein Solid State Drive (SSD) für Mini-Notebooks.

Anzeige
Atom für Notebooks und Desktops

So hat Intel offiziell die Verfügbarkeit der Intel Atom-Prozessoren mit dem Codenamen Diamondville bekannt gegeben. Das Modell N270 mit einer Taktfrequenz von 1,6 Gigahertz soll in den so genannten Netbooks – eine neue Klasse von Einsteiger-Notebooks – eingebaut werden. Zentraler Einsatzzweck der günstigen und kompakten Rechner ist das Internet, das so auch für Kinder und weniger erfahrene Nutzer zugänglich sein soll. Mit dem Markteintritt der neuen Geräteklasse geht Intel davon aus, dass in diesem Jahr erstmals mehr mobile Rechner als Desktop-PCs verkauft werden. Für letztere, von Intel nun Nettops genannt, hat der Hersteller den Atom Prozessor 230 vorgestellt. Die Taktrate ist identisch, ebenso der L2-Cache mit 512 Megabyte (MB). Allerdings liegt die Leistungsaufnahme mit vier Watt über der des N270, der nur 2,5 Watt benötigt.

SSD mit bis zu 16 GB

intel-atom.jpg
Der Atom-Prozessor. Bild: Intel
Ein typisches Netbook ist laut Intel schon für rund 250 US-Dollar erhältlich und mit dem neuen Atom N270, bis zu 512 MB Arbeitsspeicher, zwei bis vier Gigabyte (GB) Flashspeicher und Linux oder Windows XP Home ausgestattet. Die Displaygröße wird mit sieben bis zehn Zoll angegeben. Als Option für Netbooks und Nettops bietet Intel außerdem die neue SSD Z-P230 PATA an, die eine kostengünstige und vier Mal kleinere Alternative zur 1,8-Zoll-Festplatte darstellen soll und zunächst vier oder acht GB Speicherkapazität bietet. Für das vierte Quartal sind außerdem 16-GB-Exemplare des zehn Gramm leichten Speichers geplant.
Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Trend (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Ehemalige Benutzer am 03.06.2008 um 18:32 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 19.09.2014
Amazon: Schadcode in Ebooks ermöglicht Übernahme von Nutzerkonten
Nach NSA-Skandal: Größeres Interesse für IT "Made in Germany"
Lifehacking: Omas Tricks und verrückte neue - und alles online
Donnerstag, 18.09.2014
BGH: Kinder dürfen im Computerspiel nicht zum Kauf animiert werden
"Alt gegen Neu" - Branche debattiert hitzig um Fahrdienst Uber
Neues Amazon-Tablet Fire HDX 8.9 ab 379 Euro
Großes Interesse an Zalando-Aktien (Update)
Apple: Datenschutz-Offensive soll Vertrauen der Nutzer zurückgewinnen
Neues Amazon-Tablet Fire HD in zwei kompakten Größen
ADAC verlängert Vorteilsaktion für Prepaid-Nutzer
iOS 8 steht jetzt zum Download bereit
Apple stellt die neuen iPads im Oktober vor
iPhone 6 oder 6 Plus - Welche Größe brauchen Sie?
Netflix braucht den gläsernen Zuschauer
Israel rüstet sich für Kriege in der Cyberwelt
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs