Anzeige:
Montag, 02.06.2008 10:01

Neuer Notfall-Lader für schlappe Handy-Akkus

aus den Bereichen Mobilfunk, Computer
In der Erwartung wichtiger Anrufe kann der Blick auf die schrumpfende Energieanzeige im Handy-Display für erhöhte Nervosität sorgen. Man ist unterwegs und kein Ladegerät ist weit und breit in Sicht – was tun? Besitzer eines GearJuice können sich in derlei Situationen glücklich schätzen: Das kleine Notfallaggregat versorgt den schlappen Akku auf einen Schlag mit frischer Energie.

Anzeige
15 Minuten mehr Extralaufzeit

Der neue Notfall-Lader stammt aus den Werkshallen des US-Geräteherstellers IoGear. Vor dem Einsatz wird der schlanke Retter mit einer handelsüblichen AA-Batterie befüllt. Im Fall schwindender Energiereserven des Mobiltelefons (aber auch eines PDAs oder eines anderen mobilen Endgeräts) wird der GearJuice mittels Mini-USB-Anschluss mit dem Gerät verbunden. Der Hersteller verspricht eine "augenblickliche Aufladung" des Akkus, die nach eigenen Angaben noch einmal Energie für ein 15-minütiges Telefongespräch bereitstellt.

GMP3001_0.jpg
Schießt frische Energie in den Handy-Akku - der GearJuice. Bild: IoGear


Kostenpunkt: Knapp zwölf Dollar

Der GearJuice ist 6,6 Zentimeter lang und wiegt gerade einmal 20 Gramm. Für die nötige Sicherheit beim Betrieb sorgt ein integrierter Schutz gegen Überladung, Kurzschlüsse und starke Temperaturschwankungen. Laut IoGear ist der Auflader ab sofort im US-amerikanischen Handel erhältlich. Der Preis liegt bei 11,99 US-Dollar (7,60 Euro). Wann das Gerät den deutschen Markt erreicht, ist unbekannt.
André Vatter
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein
 Neues Top-Smartphone von Samsung erwartet - Vorstellung des S6 am Sonntagabend?
 Ikea will drahtlose Ladestationen in Möbel einbauen
Apple-Chef Cook: Schnüffelei im Netz fängt keine Terroristen
 Archos: Drei große Smartphones mit kleiner HD-Auflösung
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Weitere News
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs