Anzeige:
Freitag, 30.05.2008 18:16

Schneller scrollen: Neue, radlose Maus von Genius

aus dem Bereich Computer
Genius hat eine neue Computermaus ohne Scrollrad herausgebracht. Wie auch bei den anderen, radlosen Vertretern des Herstellers kommt bei diesem Exemplar anstelle eines mechanischen Rades das so genannte OptoWheel zum Einsatz, mit dem der Nutzer schneller und präziser scrollen kann.

Anzeige
Streicheln = scrollen

Der neue Nager trägt die Bezeichnung Navigator 525 Laser und richtet sich an Profianwender, auch ein Einsatz im Gaming-Bereich soll möglich sein. Die Maus arbeitet mit einem 1600-dpi-Sensor und soll so auch bei hohen Bildschirmauflösungen und Arbeitsgeschwindigkeiten für die nötige Genauigkeit sorgen. Wahlweise kann die Auflösung jedoch direkt am Gerät auf 800 dpi reduziert werden. Bei dem verwendeten OptoWheel handelt es sich um einen berührungsempfindlichen Sensor, der im Betrieb blau aufleuchtet und die Bewegungen der Finger mit 50 dpi abtastet. Das Mit dieser Fläche kann der Anwender nicht nur vertikal, sondern auch horizontal durch Websites oder Dokumente scrollen.

Für rund 30 Euro im Handel

Genius-Navigator-525-Laser.jpg
Maus ohne Rad, mit verstellbarer Auflösung.
Bild: Genius
Übt er mehr Druck aus, wird die TurboScroll-Funktion aktiviert, die schnelleres Browsen ermöglicht – dies schafft zum Beispiel Abhilfe bei ewig langen PDF-Dokumenten. Darüber hinaus soll das OptoWheel die Bewegungen bis zu 50 Mal präziser umsetzen können. Zusätzlich bringt der Nager drei Sondertasten mit, die Smart IE Search, den Vista 3D-Taskmanager Flip3D und eine Zoomfunktion aktivieren. Das Gehäuse ist symmetrisch geformt und ermöglicht so, Rechts- wie Linkshändern gleichermaßen, mit der Maus zu arbeiten. Die Navigator 525 Laser versteht sich mit Windows 2000, 2003, XP, XP x64 und Vista sowie Mac OS X und soll ab sofort für 29,99 Euro im Handel erhältlich sein.

Die Redaktion von onlinekosten.de hat bereits zwei radlose Mäuse von Genius mit OptoWheel getestet: die Traveler 515 Laser und das Modell Traveler 525 Laser.
Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 huii (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Turius am 30.05.2008 um 18:22 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 27.02.2015
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Smart-TVs von Samsung nach missglücktem Update tagelang offline
Unitymedia und Kabel BW schnüren Pakete neu - maxdome teils enthalten
NetCologne startet neue Mobilfunktarife
Deutsche Telekom: Mehr Umsatz und Kunden mit Mobilfunk, Glasfaser und VDSL-Vectoring
WhatsApp Web jetzt auch für Firefox und Opera
Paypal übernimmt Inkasso für Händler
Verbraucherzentralen mahnen Facebook ab
Tote Leitung beim Anbieterwechsel: Telekom soll 75.000 Euro Bußgeld zahlen
Deutschland-Chef von Microsoft wird Personalvorstand der Telekom
"Drop the Box": Microsoft wirbt Dropbox-Kunden ab
Mittwoch, 25.02.2015
Telekom und Airbnb arbeiten zusammen - 30 Euro als Bonus für Kunden
Apple soll über 500 Millionen Dollar in Patentprozess zahlen
Smartphone-Ortung per Messung des Energieverbrauchs
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs