Anzeige:
Donnerstag, 08.05.2008 10:51

T-Mobile legt deutlich zu

aus dem Bereich Mobilfunk
Der größte deutsche Mobilfunkprovider T-Mobile hat das erste Geschäftsquartal mit einem ordentlichen Neukundenplus abgeschlossen. Wie die Deutsche Telekom als Muttergesellschaft von T-Mobile am Donnerstag bekannt gab, konnte die Gesamtkundenzahl bis Ende März auf 123,12 Millionen gesteigert werden. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von 10,71 Millionen Kunden.

Anzeige
Viele neue Prepaid-Kunden

In Deutschland waren Ende März 37,11 Millionen SIM-Karten von T-Mobile aktiviert. Allein in den ersten drei Monaten des Jahres konnten hierzulande knapp 1,2 Millionen neue SIM-Karten angeschlossen werden. Allerdings entfielen nur 210.000 Karten auf einen werthaltigen Laufzeittarif. Positiv entwickelte sich auch der Netto-Neukundenzuwachs in den USA. Hier konnten im ersten Quartal 981.000 neue Anschlüsse geschaltet werden. Die Gesamtkundenzahl stieg im US-Geschäft auf 30,80 Millionen.

UMTS-Aufbau in den USA beginnt

Der Umsatz im Mobilfunkgeschäft blieb verglichen mit dem ersten Quartal des Vorjahres fast unverändert. Er konnte lediglich im 45 Millionen Euro gesteigert werden. In Europa wurden 4,99 Milliarden Euro erwirtschaftet, davon 1,9 Milliarden Euro in Deutschland. Aus den USA flossen 3,46 Milliarden Euro in die Kassen. Dort soll künftig ein eigenes UMTS-Netz für weiter steigende Umsätze sorgen. Anfang der Woche wurde in New York der Startschuss gegeben, bis Ende des Jahres sollen 20 bis 25 US-Regionen mit UMTS versorgt sein. In Deutschland ist seit heute flächendeckend EDGE verfügbar.

Der Gewinn von T-Mobile stieg in den ersten drei Monaten des Jahres insgesamt um gut 18 Prozent auf 1,26 Milliarden Euro. Gute Zahlen im Vergleich zur weiter kriselnden Festnetz-Sparte.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 T-Mobile legt deutlich zu... ja, bei den Preisen! (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von HSK am 09.05.2008 um 01:38 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 25.11.2014
Amazon vermittelt in den USA nun auch Handwerker
Studie: Viele Eltern kennen Passwörter der Kinder
Klarmobil: AllNet-Spar-Flat im D-Netz ab 14,85 Euro
Asus Fonepad 8: Preisschlager-Phablet für 199 Euro
Bloomberg: Verkauft Liberty Global Unitymedia KabelBW an Vodafone?
Spionage-Software "Regin": Angeblich heiße Spur zu Geheimdiensten NSA und GCHQ
Kabel Deutschland erweitert HD-Angebot: Zehn neue HD-Sender starten
Uber startet Taxi-Angebot in Düsseldorf: Droht neuer Ärger?
Anonym chatten: Facebook bringt Chat-App "Rooms" nach Deutschland
Vodafone All-in-One: Vodafone und Kabel Deutschland bündeln Festnetz, Mobilfunk und TV
Twitter-Finanzchef twittert versehentlich öffentlich über Firmenkauf
Asus: Mini-PCs EB1036 und EB1037 passen hinter den Monitor
Montag, 24.11.2014
Netflix: Prepaid-Karte bei REWE und Penny erhältlich
ICPooch: Videochat per Tablet für Hunde - Futter per App austeilen
Notebook Medion Akoya E6412T ab 4. Dezember bei Aldi Süd
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs