Anzeige:
Donnerstag, 24.04.2008 12:27

Internet: Chinesische Surfer erobern Spitzenposition

aus den Bereichen Sonstiges, WebHosting
Das Reich der Mitte befindet sich auf der virtuellen Überholspur. Während die ganze Welt gespannt auf die Ereignisse rund um den olympischen Fackellauf rund um den Globus schaut, haben die chinesischen Internetnutzer heimlich und leise die USA eingeholt. Experten gehen sogar davon aus, dass China hier bis Jahresende noch deutlich zulegen und sich so an der Spitzenposition behaupten wird.

Anzeige
221 Millionen Chinesen online

Laut der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua gab es Ende Februar bereits mehr als 221 Millionen Menschen, die über einen eigenen Internetzugang verfügen. Weiter heißt es, dass dies gemessen an den chinesischen Einwohnern von rund 1,3 Milliarden Menschen einem Bevölkerungsanteil von 16 Prozent entspreche. Der weltweite Durchschnitt liege bei 19 Prozent. Auf dieses Ergebnis sei man besonders stolz, da Anfang letzten Jahres lediglich 137 Millionen Chinesen online waren.

Dunkelziffer durch Vielfachnutzung

Experten gehen sogar davon aus, dass die tatsächliche Zahl der Surfer durch die Vielfachnutzung von Internetzugängen und Rechnern noch um einiges höher liegen wird. Dazu kommt eine unbekannte Zahl verdeckt operierender Internet-Cafes und eine ebenso unbekannte Zahl an Usern, die sich aus guten Gründen nicht als regelmäßige Internet-Benutzer outen wollen.

Auch Domains werden zunehmend nachgefragt

Im internationalen Vergleich konnten auch die chinesischen Top-Level-Domains deutlich zulegen. Mit derzeit rund neun Millionen Internetadressen - das entspricht einem Wachstum von knapp 400 Prozent im Vergleich zum Jahr 2006 - haben sie die Konkurrenz hinter sich gelassen. Experten gehen sogar davon aus, dass die chinesischen die deutschen Domains – bisher mit rund zwölf Millionen registrierter .de-Domains auf dem ersten Platz im internationalen Ländervergleich - schon bald zahlenmäßig überholen werden.
Michael Friedrichs
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 21.10.2014
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
IT-Gipfel: De Maizière warnt vor totaler Offenheit im Netz
Montag, 20.10.2014
Spotify Family: Musik-Dienst für Familien zum halben Preis
Zalando: Foto-Kleidersuche bald auch per Android
Microsoft will noch 2014 eigenes Fitness-Armband in die Läden bringen
Deutsche Ausgabe von "Wired" geht an den Start
Computerspielbranche drängt auf schnelleren Breitbandausbau
Ebay testet in Deutschland Lieferung am gleichen Tag
G Data: Alle 8,6 Sekunden wird ein neuer Computerschädling entdeckt
SPD-Vize kritisiert: "Im Breitbandausbau sind wir immer noch Zwerge"
DGB sagt digitalen Billigjobs den Kampf an
Fernmeldeunion strebt Internetzugänge für alle an
Google: Bundeskartellamt soll Streit mit Verlagen klären
Vodafone: 50 Euro Wechsler-Bonus für DSL Zuhause M oder L mit VDSL
IBM trennt sich von verlustbringender Chip-Herstellung
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs