Anzeige:
Mittwoch, 02.04.2008 13:36

Vier neue Nokia-Handys

aus dem Bereich Mobilfunk
Der Mobilfunkmarkt bekommt neue Handyware aus Finnland. Nokia hat am Mittwoch im südafrikanischen Johannesburg vier neue Modelle angekündigt, die vor allem für wachstumsstarke Märkte entwickelt wurden, aber auch Wenignutzer auf europäischen Märkten ansprechen wollen. Erfreulich: für jeden Geschmack dürfte ein passendes Modell dabei sein. Vom Kompakthandy, über einen Slider bis hin zu einem eleganten Klapphandy ist alles mit dabei.

Anzeige
Nokia 1680 classic

Im eher unscheinbaren Kompakt-Design präsentiert sich das Nokia 1680 classic, das bereits im Laufe des zweiten Quartals dieses Jahres in den Handel kommen soll. Es wird in vier verschiedenen Farben angeboten und kommt weitestgehend ohne nennenswerte Extras aus. Nennenswert ist praktisch nur die verbaute Digitalkamera, die allerdings nicht sonderlich hochwertig ist. Fotos können nur mit einer geringen Auflösung im VGA-Standard geschossen werden. Auch die Aufnahme von kleinen Videos ist möglich.

Ready for EDGE

Das Dualband-Telefon misst 108 Millimeter in der Höhe, 46 Millimeter in der Breite und ist mit 15 Millimetern recht dünn. Das Gewicht liegt mit Batterie bei 74 Gramm. Damit gehört das Telefon zu den leichtesten am Markt erhältlichen Modellen. Durch das Series40-Menü wird über einen 128x160 Pixel kleinen TFT-Bildschirm navigiert, der 65.000 Farben darstellen kann. Zugriff auf das Internet ist über GPRS und bei entsprechend ausgebauten Netzen über EDGE möglich. Ein E-Mail-Client ist mit an Bord.

nokia-1680-classic.jpg
Für Einsteiger: Nokia 1680 classic. Bilder: Nokia

Nach Herstellerangaben liegt die Standbyzeit des Nokia 1680 classic bei knapp 18 Tagen. Ein Dauergespräch kann knapp acht Stunden dauern bevor neue Stromzufuhr notwendig wird. Nach derzeitigem Stand geht Nokia von einem Verkaufspreis ohne Vertrag in Höhe von circa 60 Euro aus.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Standort Bochum (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Qantas am 04.04.2008 um 12:17 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs