Anzeige:

Mittwoch, 02.04.2008 13:36

Vier neue Nokia-Handys

aus dem Bereich Mobilfunk
Der Mobilfunkmarkt bekommt neue Handyware aus Finnland. Nokia hat am Mittwoch im südafrikanischen Johannesburg vier neue Modelle angekündigt, die vor allem für wachstumsstarke Märkte entwickelt wurden, aber auch Wenignutzer auf europäischen Märkten ansprechen wollen. Erfreulich: für jeden Geschmack dürfte ein passendes Modell dabei sein. Vom Kompakthandy, über einen Slider bis hin zu einem eleganten Klapphandy ist alles mit dabei.

Anzeige
Nokia 1680 classic

Im eher unscheinbaren Kompakt-Design präsentiert sich das Nokia 1680 classic, das bereits im Laufe des zweiten Quartals dieses Jahres in den Handel kommen soll. Es wird in vier verschiedenen Farben angeboten und kommt weitestgehend ohne nennenswerte Extras aus. Nennenswert ist praktisch nur die verbaute Digitalkamera, die allerdings nicht sonderlich hochwertig ist. Fotos können nur mit einer geringen Auflösung im VGA-Standard geschossen werden. Auch die Aufnahme von kleinen Videos ist möglich.

Ready for EDGE

Das Dualband-Telefon misst 108 Millimeter in der Höhe, 46 Millimeter in der Breite und ist mit 15 Millimetern recht dünn. Das Gewicht liegt mit Batterie bei 74 Gramm. Damit gehört das Telefon zu den leichtesten am Markt erhältlichen Modellen. Durch das Series40-Menü wird über einen 128x160 Pixel kleinen TFT-Bildschirm navigiert, der 65.000 Farben darstellen kann. Zugriff auf das Internet ist über GPRS und bei entsprechend ausgebauten Netzen über EDGE möglich. Ein E-Mail-Client ist mit an Bord.

nokia-1680-classic.jpg
Für Einsteiger: Nokia 1680 classic. Bilder: Nokia

Nach Herstellerangaben liegt die Standbyzeit des Nokia 1680 classic bei knapp 18 Tagen. Ein Dauergespräch kann knapp acht Stunden dauern bevor neue Stromzufuhr notwendig wird. Nach derzeitigem Stand geht Nokia von einem Verkaufspreis ohne Vertrag in Höhe von circa 60 Euro aus.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Standort Bochum (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Qantas am 04.04.2008 um 12:17 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Weitere News
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs