Anzeige:
Sonntag, 02.03.2008 13:24

Mobilfunk-Highlights im März

aus dem Bereich Mobilfunk
Es dauert nicht mehr lange, dann öffnet auf dem Messegelände in Hannover wieder die CeBIT. Traditionell haben auch die großen deutschen Mobilfunkunternehmen anlässlich der weltgrößten Computermesse Neuigkeiten im Gepäck. Das wird vermutlich auch in diesem Jahr so sein, denn sowohl T-Mobile und Vodafone als auch E-Plus haben anlässlich der CeBIT zu einer Pressekonferenz eingeladen. Nur o2 hält sich in diesem Jahr zurück. Erstmals seit Jahren wird der Münchner Anbieter nicht einmal mit einem eigenen Stand in Hannover vertreten sein. Trotzdem bringt der März auch vor Beginn der CeBIT einige Änderungen. Diese möchten wir an dieser Stelle in gewohnter Form für unsere Leser zusammenfassen.

Anzeige
Discounter buhlen um Kunden

logo_simyo_monat.gif
Richtig rund geht es auch diesen Monat wieder auf dem Markt der Mobilfunk-Discounter. Die Preise für Startpakete pendeln sich inzwischen bei zehn Euro ein, dazu gibt es meist ein Startguthaben in Höhe von fünf oder zehn Euro. So hat zum Beispiel Marktführer simyo seinen Preis für das Startpaket ab sofort dauerhaft auf 9,95 Euro gesenkt und schenkt jedem Neukunden fünf Euro Startguthaben. Ähnlich sieht es bei Schwarzfunk aus, der Mobilfunkmarke der Jugend-Community uboot.com. Hier werden einmalig 9,90 Euro fällig und es gibt sogar ein Startguthaben in Höhe von zehn Euro.

callmobile_logo_monat.gif Bei callmobile gibt es für einmalig 9,95 Euro für die Einrichtung ebenfalls zehn Euro Startguthaben und oben drauf 15 Euro Wechselbonus, wenn die Rufnummer zu der Billigmarke aus dem Hause Talkline portiert wird. Etwas teurer ist die Einrichtung bei blau.de. Hier werden 19,90 Euro fällig, die aber mit 20 Euro Gesprächsguthaben rein rechnerisch gegeneinander aufgewogen werden.

Auch leichte Preissenkungen

congstar_logo_monat.jpg Doch nicht nur die Preise für die Startpakete werden gesenkt, auch die Minutenpreise fallen munter weiter. Nach der Preissenkung von Fonic hat auch congstar den Minutenpreis für seinen Prepaidtarif auf neun Cent gesenkt. Zum gleichen Preis können auch SMS verschickt werden. Fonic hat im Gegenzug auf das wachsende Interesse an mobiler Datennutzung reagiert und seinen Kunden die UMTS- und HSDPA-Nutzung freigeschaltet. Das bedeutet, Fonic-Kunden können in entsprechend ausgebauten Regionen mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde im Internet surfen. Außerdem soll es die Fonic-SIM- und Guthaben-Karten ab Mitte März auch in allen dm Drogeriemärkten geben.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs