Anzeige:

Donnerstag, 21.02.2008 12:20

Datenpreis-Offensive bei o2

aus dem Bereich Mobilfunk
Bis zum Jahresende will o2 überall dort HSDPA-Verbindungen anbieten, wo das eigene Netz bereits mit UMTS ausgebaut ist. Bis Ende 2009 sollen UMTS und HSDPA in der Fläche 60 Prozent Netzabdeckung erreichen. Dann soll auch das GSM-Netz von o2 flächendeckend verfügbar sein und in ländlichen Gebieten EDGE zur Verfügung stehen.

Anzeige
Fit für die Zukunft

Die weiteren Planungen sehen vor, das o2-Netz für die Nutzung noch höherer Bandbreiten und mobiler Datendienste vorzubereiten. "Ein voll ausgerüstetes Netz ist Voraussetzung für den Erfolg des mobilen Internet", zeigte sich Marketing-Chef Schüler von den eigenen Plänen überzeugt.

Schon bald soll es darüber hinaus auch attraktive Datentarife für Prepaid-Kunden von o2 geben. Schüler mochte noch keine Details verraten, kündigte aber an, dass Eigen- und Kooperationsmarken wie Fonic oder Tchibo "sich preislich mehr anstrengen müssen" als o2 selbst.

Internet-to-Go kostenlos testen

Internet to go_Start.jpg
Neues Handy-Portal von o2.
Bild: o2
Zusätzlich wurde auch etwas für all jene Kunden getan, die mit ihrem Handy auf das Internet zugreifen möchten. Für sie gibt es ab sofort ein neues Handy-Portal. Es wirkt deutlich übersichtlicher und wie eine personalisierte Internet-Startseite. "Die Kunden wollen das offene Internet auf dem Handy", sagte Schuler.

Ab April werden alle o2-Kunden standardmäßig mit neun Cent pro Minute abgerechnet, wenn sie mit ihrem Handy im Internet surfen. Für zehn Euro Aufpreis im Monat steht das Internet-Pack-M zur Verfügung, das ein monatliches Inklusivvolumen von 200 Megabyte bietet. Zudem haben alle Neukunden und jene, die ihren Vertrag um 24 Monate verlängern, ab April die Möglichkeit, im ersten Monat das Internet-to-Go für zehn Stunden kostenlos zu testen. Bereits 70 Prozent der von o2 verkauften Endgeräte sind laut Schuler inzwischen fit für das mobile Internet.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 30.09.2014
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Ministerpräsident Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld für Breitbandausbau
Telekom startet Verkauf des Amazon Fire Phone - ab 1 Euro mit Vertrag
Deutschland nur Durchschnitt - beim Fernsehen
EU stuft Apples niedrige Steuern in Irland als Staatsbeihilfe ein
Zalando will mit Börsengang 605 Millionen Euro einnehmen
Weiterer "iOS 8"-Bug: Zurücksetzen der Einstellungen löscht Dateien in iCloud
Ebay und PayPal gehen ab 2015 getrennte Wege
3D-Drucker sollen menschliche Organe produzieren
iPhone 2G für 15.100 Euro angeboten - eBay-Auktion endet ohne Käufer
Tele Columbus plant Börsengang
Gratis-WLAN auf dem Cola-Automaten
Gamer kommen in die Unternehmen: Zocken bis die Rendite stimmt
"Achtung Spoiler" - Serienjunkies verzweifeln
EU-Internetkommissar Oettinger will Google kürzere Zügel anlegen
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs