Anzeige:
Donnerstag, 21.02.2008 09:36

EasyNote XS: Eee PC-Konkurrent im Test

aus dem Bereich Computer
Während Asus mit dem Eee PC weltweit Erfolge feiert, drängen auch andere Hersteller mit Ultra Mobile PCs (UMPCs) oder ähnlichen Mini-Notebooks auf den Markt, um die Kundschaft für sich zu gewinnen. Einer von ihnen ist Packard Bell, der mit dem EasyNote XS einen Rechner mit Windows XP herausgebracht hat, der ebenso klein und leicht ist wie der Asus-Winzling. Die Redaktion von onlinekosten.de hat einen Blick auf den Laptop mit 7-Zoll-Display geworfen.

Anzeige
Taschenrechner mit Windows XP

Kompakt ist das Stichwort beim EasyNote XS. So ist zum Beispiel der Verpackungskarton schon kleiner als ein herkömmliches 15,4-Zoll-Notebook. Im Lieferumfang sind ein sehr ausführliches Handbuch, der Akku, ein Netzteil und eine schwarze Tasche aus Veloursleder enthalten, die das Gerät beim Transport schützt. An Software liefert Packard Bell Symantec Norton Internet Security und Photo Impact 10SE mit, als Betriebssystem kommt Windows XP zum Einsatz, das etwas über eine Minute zum Booten benötigt. Mit den Maßen von 23x17,1x2,94 Zentimetern und dem geringen Gewicht von 925 Gramm ist das XS ähnlich klein und leicht wie der Eee PC von Asus und passt daher bequem in die Hand- oder Aktentasche.

Prozessor von VIA

packardbell_easynotexs_front.jpg
Das XS wiegt nur 925 Gramm.
Bild: Packard Bell
Größer ist im Vergleich zur Konkurrenz jedoch die technische Ausstattung. Das Gerät basiert auf dem Nanobook-Referenzdesign von VIA. So werkelt in dem mattschwarzen, etwas klobigen, aber stabilen Gehäuse ein VIA C7-Prozessor mit 1,2 Gigahertz (GHz). Dazu gibt es ein Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und eine 1,8-Zoll-Festplatte mit einer Kapazität von 30 GB. Dies liegt zwar weit unter dem Notebook-Durchschnitt, reicht aber im Gegensatz zum Eee PC, der mit vier GB auskommen muss, aus, um einige Videos, Programme, Musiktitel und sonstige Daten zu sichern. Die Grafiklösung stammt ebenfalls von VIA und greift auf bis zu 64 Megabyte (MB) des Hauptspeichers zu. Für Computerspieler ist diese Lösung logischerweise nichts, im Test reichte die Grafik aber für eine Partie Warcraft 3 aus.

packardbell_easynotexs_tastatur.jpg
Touchpad und Maustasten liegen über der Tastatur.
Bild: onlinekosten.de
Klappt man das EasyNote XS zum ersten Mal auf, beginnt die Suche nach dem Touchpad: Statt unter der Tastatur hat Packard Bell die berührungsempfindliche Fläche nach oben rechts verbannt, die Tasten für den Rechts- und Linksklick befinden sich auf der gegenüberliegenden Seite. So ist es für Rechtshänder etwas ungewohnt, mit der linken Hand zu klicken, vor allem, wenn der Rechner auf dem Tisch steht. Nutzt man den kleinen PC unterwegs und hält ihn in der Hand, ergibt diese ungewohnte Anordnung jedoch durchaus einen Sinn. Das Touchpad ist dabei ebenso "XS" wie die Modellbezeichnung – kleiner als ein Euro-Stück. Aufgrund des kleinen Displays stellt dies jedoch kein Problem dar.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 22.10.2014
"No Piracy": BSA zahlt in Deutschland Prämie für Meldung unlizensierter Software
Dienstag, 21.10.2014
Späht die chinesische Regierung Daten von iCloud-Nutzern in China aus?
Tablet-Notebook-Kombi Medion S6214T ab 30. Oktober bei Aldi
Innenminister de Maizière: "Ein Nacktbild gehört einfach nicht in die Cloud"
IT-Gipfel: Bundesregierung kündigt Millionen für Internet-Dienstleistungen an
Crash-Tarife: iPad 4 und LTE-Internet-Flat mit 3 GB Highspeed-Volumen
D-Link DIR-818LW: WLAN Cloud Router mit 750 Mbit/s für 79,99 Euro
Bund und Länder wollen De-Mail pushen
Japaner wegen Herstellung von Waffen per 3D-Drucker zu Haftstrafe verurteilt
Jubiläum: Nachrichtenportal "Spiegel Online" 20 Jahre im Internet
Google Maps integriert Fernbusse in Routenplaner Google Transit
Datentarif o2 Go mit bis zu 40 Prozent Rabatt und mehr Highspeed-Datenvolumen
Microsoft zieht erneut Patch zurück - Deinstallation empfohlen
iOS 8.1 beseitigt Bugs und bringt iCloud Fotos
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs