Anzeige:
Montag, 18.02.2008 00:01

54 Millionen Entschädigung für verlorenes Laptop

aus dem Bereich Sonstiges
Weil ein Elektronikladen ihren zur Reparatur gegebenen Laptop-Computer verloren hat, verlangt eine US-Amerikanerin vor Gericht eine Entschädigung von 54 Millionen US-Dollar (rund 36 Millionen Euro). Sie habe bewusst die gleiche Summe gefordert, die kürzlich ein Mann wegen des Verlusts seiner Lieblingshose von einer Reinigung eingeklagt hatte, sagte Raelyn Campbell der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch.

Anzeige
Laptop nicht gleich Hose

Die Mitarbeiterin einer Nicht-Regierungsorganisation in Washington betonte: "Es ist eine Sache, wenn ein Familienbetrieb wie eine Reinigung eine Hose verliert. Aber es ist eine ganz andere Sache, wenn eine der größten Ketten von Elektronikläden in den USA keine Vorkehrungen zum Schutz ihrer Kunden trifft." Sie wolle mit ihrer Forderung auch auf das Risiko für den Verlust seiner Privatsphäre aufmerksam machen, wenn ein Kunde seinen Computer abgebe, sagte Campbell. Andere könnten sich dann seiner Identität bemächtigen.

Best Buy but lost

Die Klägerin hatte ihren Computer innerhalb der Garantiezeit bei Best Buy zur Reparatur gebracht. Die Kette hat 1300 Filialen in den USA, Kanada und China. Eine Sprecherin des Unternehmens erklärte AFP, dass Best Buy der Kundin eine Entschädigung angeboten habe. "Wir haben alles versucht, den Streit beizulegen. Es tut uns sehr leid, dass der Fall nun vor Gericht kommt." Laut Campbell wird der erste Gerichtstermin am Freitag sein.
Aleksandra Leon / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 27.11.2014
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Kabel Deutschland: WLAN-Kabelrouter für kurze Zeit gratis erhältlich
Telekom und Orange erwägen Ausstieg aus britischem Mobilfunkmarkt
Media Markt und Saturn starten vier eigene Prepaid-Tarife im Telefónica-Netz
Acht Millionen Deutsche nutzen das Smartphone als Videotelefon
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs