Anzeige:

Mittwoch, 13.02.2008 08:01

Nokia gibt Bochum endgültig auf

aus den Bereichen Mobilfunk, Sonstiges
Die Reise des Bochumer Betriebsrates zum finnischen Handyhersteller Nokia nach Helsinki hat nichts gebracht: Der Konzern lehnte die neuen Vorschläge zur Rettung des Bochumer Werkes rundherum ab. Die Konzernführung halte die Vorschläge für "nicht umsetzbar", erklärte Nokia nach dem Treffen mit den Betriebsratsvertretern aus Deutschland. Durch die präsentierten Vorschläge werde die angestrebte Effizienz der Produktion nicht erreicht. Das Bochumer Nokia-Werk soll trotz aller Proteste Mitte des Jahres geschlossen werden.

Anzeige
Nokia lenkt nicht ein

"Vertreter der Belegschaft präsentierten mehrere Alternativen für die Zukunft des Standortes Bochum", hieß es in der Nokia-Erklärung. Dazu hätten beispielsweise eine höhere Automatisierung der Produktion sowie eine Strategieänderung gezählt. "Das Management von Nokia kam zu dem Schluss, dass die vorgeschlagenen Alternativen nicht umsetzbar sind und auch nicht die geforderten Effizienz-Ziele erreichen würden." Am Montag hatte der weltgrößte Handyhersteller bereits sein neues Werk in Rumänien eingeweiht, das die Fabrik in Bochum ersetzen soll.

Bei dem Gespräch am Dienstag waren sich beide Seiten den Angaben zufolge in dem Ziel einig, "innovative Lösungen für die Zukunft" zu suchen. Hauptaugenmerk sei nun, alternative Beschäftigungsmöglichkeiten für die Nokia-Belegschaft zu finden. Offizielle Verhandlungen zwischen Konzernspitze und dem Betriebsrat sollen den Angaben zufolge am 20. Februar beginnen.
Hayo Lücke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Streit um "unislamisches" Highspeed-Internet im Iran
Europäische Städte TLDs: Deutschlands wichtigste Hafenstadt schärft ihr digitales Profil
Carsharing-Markt boomt trotz mehr verkaufter Autos
Maas will Handy-Daten besser schützen: Handy-Ortung nur noch mit Zustimmung
Freiheit statt Angst:: Tausende demonstrieren in Berlin gegen Überwachung
Samstag, 30.08.2014
Fit mit Internet: Das Geschäft der Online-Fitness-Anbieter
Drohnen, die Pakete ausliefern: Von der Zukunftsvision zur Realität
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs