Anzeige:
Dienstag, 05.02.2008 17:31

Panda Security: Youtube-Links verstecken Trojaner

aus dem Bereich Sonstiges
Seitdem sich die Clip-Börse Youtube bei vielen Internetnutzern als Fernsehersatz fest etabliert hat, grassiert in vielen E-Mail-Postfächern die Link-Flut. "Guck mal hier" oder das "Musst du sehen", betiteln Bürokollegen und Freunde die Nachrichten, darunter prangt die Internetadresse eines Youtube-Filmchens. Darauf zu klicken, ist mittlerweile eine gefährlichen Praxis, wie die Virenbekämpfer von Panda Security nun erneut warnen.

Anzeige
Trojaner Nabload.CXU

Im konkreten Fall geht es um eine E-Mail mit portugiesischer Betreffzeile: "A Pessoa com o Maior Rabo do Mundo", zu Deutsch: "Eine Person mit dem größten Schwanz der Welt". Nach dem Aufruf, sich das Video doch bitte anzusehen, folgt ein Youtube-Link. Wer darauf klickt, läuft Gefahr, sich den Trojaner Nabload.CXU einzufangen. Die Schadsoftware installiert nicht nur den eigenen Code auf infizierten Systemen, sondern auch jede Menge Trojaner der Banker-Familie, die Computer nach sensiblen Daten, wie Passwörter und Zugangsdaten für Online-Banken, absuchen. Nach Angaben von PandaLabs sind derzeit 20 Prozent aller analysierten Spam-Nachrichten Träger des Trojaners.

Unauffällige Prozedur

Dem Nutzer dürfte während der Prozedur nichts auffallen. Hinter dem Link versteckt sich der Trojaner Nabload.CXU, der, um von der Infizierung abzulenken, das versprochene YouTube-Video anzeigt. Dann verbindet er sich mit mehreren URLs, um die Banker-Trojaner herunterzuladen.
André Vatter
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 03.03.2015
"Forbes"-Liste der Reichen: Bill Gates ist weiter Spitzenreiter
Streit um Einspeiseentgelte: BGH fällt Urteil zum Kabelfernsehen im Juni
Tele Columbus: Hohe Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen
Kooperation von Watchever und o2: Kunden profitieren von Sonderkonditionen
Facebook-Chef Zuckerberg umwirbt Mobilfunk-Branche - und beisst auf Granit
 Vodafone-Chef: Mobilfunk-Preise sollten steigen
Crash-Tarife: Allnet-Flat, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 14,99 Euro
 Google Loon: Internet-Ballone fliegen sechs Monate
DSL-Tarife im März: Sparangebote für DSL und VDSL im Überblick
 Huawei MediaPad T1: Neue Tablets in zwei Größen
 Google will Mobilfunk- mit WLAN-Netzen verbinden
Mobilcom-debitel: Neuer Premium-Tarif (fast) ohne Roamingkosten
Samsung Galaxy S6 und S6 Edge bei 1&1, Telekom und o2 vorbestellen
 HP zeigt Spectre x360: Dünnes Convertible-Notebook in der Premium-Klasse
Tele2: Neue mobile Internet-Flat-Tarife ab 6,95 Euro pro Monat
Weitere News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs