Anzeige:

Donnerstag, 31.01.2008 09:31

Nokias Design-Handy 7900 Prism im Test

aus dem Bereich Mobilfunk
Zweifelsohne steht es derzeit hierzulande nicht gerade gut um das Image des weltgrößten Handyproduzenten Nokia. Die Querelen um die Schließung des Bochumer Handywerks hindern das finnische Unternehmen aber freilich nicht daran, neue Modelle auch auf dem deutschen Markt einzuführen. Eines davon folgt der Design-Schiene und trägt den klangvollen Namen 7900 Prism. Unsere Redaktion hat sich den schlanken Hingucker genauer angeschaut und die einzelnen Funktionen auf die Probe gestellt.

Anzeige
Der erste Eindruck

Der Name ist bei Nokias neuem Designtelefon Programm: Das Handy zeichnet sich nicht nur durch einen breiten Funktionsumfang aus, sondern auch durch ein Design, das am Mobilfunkmarkt bisher einzigartig ist. Viele kleine Dreiecke auf Oberschale und Tastatur sorgen dafür, dass das Telefon immer wieder neugierige Blicke auf sich zieht. Hinzu kommt, dass es mit seinen zwölf Millimetern Tiefe sehr flach gehalten ist und mit 112 Millimetern Länge beziehungsweise 45 Millimetern Breite sehr gut in der Hand liegt. Auf der anderen Seite ist es aber auch vergleichsweise schwer. 101 Gramm bringt es nicht zuletzt aufgrund der eingesetzten Alu-Schale auf die Waage.

nokia_7900_front.jpg
Nokia 7900 Prism
Bild: Nokia
So schick das schwarz glänzende Handy aussieht, so kritisch muss berücksichtigt werden, dass die dreieckigen Tasten nicht immer praktisch zu bedienen sind. Sie gehen praktisch ineinander über und sind vergleichsweise klein gehalten, wodurch den Nutzer immer das ungute Gefühl beschleicht, im nächsten Moment die falsche Taste zu treffen. Das ist insbesondere für SMS-Schnelltipper ein echtes Manko.

nokia_7900_menue.jpg
Menü Nokia 7900
Bild: onlinekosten.de
Modernes Menü

Deutlich nutzerfreundlicher zeigt sich das 7900 Prism bei der Menüführung. Eine in Rautenform gehaltene Navigationstaste, die sich silberfarben markant von der sonst komplett schwarzen Oberfläche absetzt, erlaubt schnellen Zugriff auf das Menü, das Nokia-typisch modern und übersichtlich strukturiert ist. Für Kenner: Zum Einsatz kommt hier die Series 40-Plattform der dritten Generation.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 25.07.2014
Mitfahrdienst Uber darf vorerst weitermachen - Hamburger Verbot gekippt
So verhindern Sie das Tracking per Fingerprinting
Internet Security Days 2014: Freikarten für Kongress und Messe im Phantasialand
Google verweigert Linklöschung bei einem Drittel der Anträge
Integration von Mitfahrdienst Uber in Facebook Messenger?
VZ NRW warnt vor Abzocke mit Rezepten, Horoskopen und Tattoos - 249 Euro pro Jahr
HD+ wächst weiter: 1,54 Millionen Sat-Kunden zahlen für HDTV-Empfang
DeutschlandSIM-Aktion: Drei Smartphone-Tarife günstiger - nur für kurze Zeit
Vodafone: Kundenverluste bei Mobilfunk und DSL - Wachstum bei Kabel Deutschland
Sky-Übernahme: BSkyB zahlt 6,75 Euro pro Aktie
Amazon macht hohen Verlust - Aktienkurs sinkt um rund 10 Prozent
MediaSaturn funkt im Handymarkt mit eigenen Tarifen dazwischen
Mitfahrdienst Uber wehrt sich gegen Verbot in Hamburg - Widerspruch eingelegt
Apple: iPhone soll digitale Brieftasche werden - Gespräche über Start im Herbst
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs