Anzeige:

Sonntag, 27.01.2008 00:01

Google erobert 31 Prozent am Online-Videomarkt

aus dem Bereich Sonstiges
Das amerikanische Unternehmen comScore, spezialisiert auf die monatliche Medienbeobachtung in den USA, hat den Internetreport für November 2007 vorgelegt. Darin wurde unter anderem die Nutzung von Online-Videos durch US-Bürger untersucht.

Anzeige
9,5 Milliarden Online-Videos

Die Statistik brachte erstaunliche Zahlen ans Licht. Rund 75 Prozent aller amerikanischen Internetuser hatten sich im November 2007 mindestens ein Video im Netz angeschaut. 3,25 Stunden im November 2007 tauschte der durchschnittliche US-Amerikaner den Fernseher mit dem Computer und schaute Online-Videos. Die unglaubliche Zahl von circa 9,5 Milliarden Internetvideos haben die Amerikaner in dem untersuchten Monat per Stream oder Download auf ihrem Rechner angeschaut.

Googles Anteil wächst

Der Anteil der verschiedenen Videoservices des Suchmaschinenbetreibers Google am Internet-Videomarkt ist um rund zwei Prozent auf mehr als 31 Prozent gestiegen. Den Löwenanteil macht dabei die Nutzung des zu Google gehörenden Videoportals YouTube aus: Etwa drei Milliarden Videos wurden alleine über diese Seite angeschaut. Pro YouTube Nutzer ergibt sich damit ein Durchschnitt von rund 39 Videos im Monat. Weit abgeschlagen rangiert das Fernsehnetzwerk Fox auf Platz zwei mit einem Anteil von lediglich 4,4 Prozent. Google-Konkurrent Yahoo folgt dicht dahinter mit 3,5 Prozent Marktanteil am Online-Videomarkt.

Bei der Betrachtung der Zahlen gilt es allerdings zu bedenken, dass die online zur Verfügung gestellten Videos meist keine abendfüllenden Spielfilmlänge haben. Durchschnittlich finden sich meist eher kleine Videoschnipsel mit einer Länge von knapp drei Minuten. Der Trend hin zu den Netzvideos ist auch bei den etablierten Fernsehsendern zu spüren. Aufgrund des seit mehreren Monaten andauernden Autorenstreiks in Hollywood zeigen die Sender zahlreiche Wiederholungen. Die Zuschauer ziehen die Konsequenz und schauen sich stattdessen lieber ein Video im Internet an.
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 21.04.2014
Yahoo: Alibaba-Beteiligung rettet Quartalsbilanz
Klone von Flappy Bird & Co: Wie mit nachgebauten Apps Geld verdient wird
Kontaktloses Bezahlen: Verbraucher bleiben skeptisch
Twitter sperrt zwei regierungsfeindliche Konten in der Türkei
EU-Millionenstrafe nach Browser-Panne: Aktionärin verklagt Microsoft-Spitze
Nach Druck der DFL: Jugendliche twittern keine Bundesliga-Videos mehr
Verkaufshit Game Boy: Low-Tech als Erfolgsrezept
Hardware-Geschäft macht IBM weiter Kummer: Gewinn fällt um 21 Prozent
Sonntag, 20.04.2014
Öffentliche Banken: Bitcoin bedarf internationaler Regeln
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs