Anzeige:
Sonntag, 27.01.2008 00:01

Google erobert 31 Prozent am Online-Videomarkt

aus dem Bereich Sonstiges
Das amerikanische Unternehmen comScore, spezialisiert auf die monatliche Medienbeobachtung in den USA, hat den Internetreport für November 2007 vorgelegt. Darin wurde unter anderem die Nutzung von Online-Videos durch US-Bürger untersucht.

Anzeige
9,5 Milliarden Online-Videos

Die Statistik brachte erstaunliche Zahlen ans Licht. Rund 75 Prozent aller amerikanischen Internetuser hatten sich im November 2007 mindestens ein Video im Netz angeschaut. 3,25 Stunden im November 2007 tauschte der durchschnittliche US-Amerikaner den Fernseher mit dem Computer und schaute Online-Videos. Die unglaubliche Zahl von circa 9,5 Milliarden Internetvideos haben die Amerikaner in dem untersuchten Monat per Stream oder Download auf ihrem Rechner angeschaut.

Googles Anteil wächst

Der Anteil der verschiedenen Videoservices des Suchmaschinenbetreibers Google am Internet-Videomarkt ist um rund zwei Prozent auf mehr als 31 Prozent gestiegen. Den Löwenanteil macht dabei die Nutzung des zu Google gehörenden Videoportals YouTube aus: Etwa drei Milliarden Videos wurden alleine über diese Seite angeschaut. Pro YouTube Nutzer ergibt sich damit ein Durchschnitt von rund 39 Videos im Monat. Weit abgeschlagen rangiert das Fernsehnetzwerk Fox auf Platz zwei mit einem Anteil von lediglich 4,4 Prozent. Google-Konkurrent Yahoo folgt dicht dahinter mit 3,5 Prozent Marktanteil am Online-Videomarkt.

Bei der Betrachtung der Zahlen gilt es allerdings zu bedenken, dass die online zur Verfügung gestellten Videos meist keine abendfüllenden Spielfilmlänge haben. Durchschnittlich finden sich meist eher kleine Videoschnipsel mit einer Länge von knapp drei Minuten. Der Trend hin zu den Netzvideos ist auch bei den etablierten Fernsehsendern zu spüren. Aufgrund des seit mehreren Monaten andauernden Autorenstreiks in Hollywood zeigen die Sender zahlreiche Wiederholungen. Die Zuschauer ziehen die Konsequenz und schauen sich stattdessen lieber ein Video im Internet an.
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs