Anzeige:
Donnerstag, 17.01.2008 12:26

T-Mobile: Neue Tages-Flatrates im Anflug

aus den Bereichen CeBIT, Mobilfunk
Gewohnt ambitioniert hat T-Mobile bereits seinen Koffer für die nächste CeBIT gepackt, die Anfang März auf dem Messegelände in Hannover stattfinden wird. Nicht zuletzt der Erfolg des iPhones hat der Mobilfunksparte der Deutschen Telekom neues Selbstbewusstsein gegeben: Mittlerweile konnten 34 Millionen Kunden für die Voice- und Datendienste gewonnen werden, größtes Wachstumspotential sieht T-Mobile dabei vor allem im mobilen Internet-Bereich. Kein Wunder also, dass der Stand in Hannover von diesem Thema beherrscht werden wird.

Anzeige
Tages-Flatrates kommen

Der Mobilfunk-Netzbetreiber hat die Winterpause genutzt, um neue Datentarife zu entwickeln, die sich in erster Linie an Spontan- und Wenigsurfer richten. Schon zum 1. Februar will der Mobilfunker dazu zwei Tages-Flatrates einführen. Das eine Pauschalangebot ist direkt an Vertragskunden gerichtet, die per Notebook online gehen möchten. Die Web'n'Walk DayFlat kostet für 24 Stunden 4,95 Euro. Hinzu kommt die monatliche Grundgebühr für einen der beiden Datentarife web'n'walk Plus (neun Euro) oder web'n'walk Connect (fünf Euro).

Prepaid-Kunden können analog auf die Xtra Web'n'Walk DayFlat zurückgreifen. Kostenfaktor hier: 7,95 Euro pro Tag. Für die Einführungsphase will T-Mobile den Xtra-Nutzern bis zum 30. April drei Euro pro gebuchten Flatrate-Tag erlassen. Ein Startpaket samt USB-UMTS-Stick für das mobile Surfen mit dem Notebook soll für 99,95 Euro inklusive zehn Euro Startguthaben angeboten werden. Dabei unterstützt der Stick Downloadraten von bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 29.01.2015
Facebook: Neue Datenschutzregeln treten am Freitag in Kraft
Experten sicher: NSA setzt Trojaner "Regin" ein
Telekom fordert Offenlegung von Snowden-Dokumenten und mehr
Workmail: Amazon wird zum E-Mail-Provider
Preisschlacht schmälert Gewinn: Huawei setzt verstärkt auf High-End-Smartphones
HTC Desire 816G: Neues 5,5-Zoll-Smartphone für 279 Euro
YouTube ersetzt Flash durch HTML5
Visa: Anonyme Token sollen die Kreditkarte sicherer machen
Sony ersetzt eigenen Musikdienst "Music Unlimited" durch Spotify
Facebook wächst auf 1,39 Milliarden Nutzer und verdient fast 3 Milliarden Dollar
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Neue Facebook-Bedingungen beschäftigen Bundestag
Datenschützer sehen Datenübermittlung in die USA kritisch
Vodafone: Marke Kabel Deutschland soll noch 2015 vom Markt verschwinden
Congstar: LTE-Verzicht der Preis für günstige Tarife
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs