Anzeige:
Samstag, 24.11.2007 16:21

NetLCR von Oleco verlangt nun auch Provision

aus dem Bereich ISDN/Analog
Die United Internet ist bereits vor zwei Jahren auf die Idee gekommen, in ihrem Least-Cost-Router (LCR) namens Smartsurfer eine Provision für die gelisteten Anbieter einzuführen. Nun zieht Oleco mit seinem NetLCR nach.

Anzeige
Ab Dezember wird kassiert

Ab Dezember verlangt Oleco von allen Providern mit einem wöchentlichen Volumen von mehr als 15.000 Minuten Umsatz über den NetLCR eine Provision von 0,2 Cent netto. Ableger des Oleco NetLCR ist unter anderem der Discountsurfer, welcher davon auch betroffen sein dürfte. Zum Vergleich: Für den Smartsurfer wurde seinerzeit eine Provision von 0,15 Cent netto pro Minute für jeden Provider eingeführt, der mehr als eine Million Minuten pro Monat über den Smartsurfer umsetzt. Mittlerweile beteiligt sich United Internet bereits mit 0,25 Cent netto am Umsatz der Anbieter.

Bei United Internet wird zwar immer wieder betont, dass mit solchen Provisionen nicht in die Tarifhoheit der Anbieter eingegriffen werde. Dennoch hat sich diese Umsatzbeteiligung an den Tarifen auch für die Kunden bemerkbar gemacht: Im Vergleich zu anderen Einwahlprogrammen liegen die Preise der im Smartsurfer aufgeführten Zugänge im Durchschnitt deutlich höher. Bedenkt man die geringen Margen auf dem Internet-by-Call-Markt und die Durchleitungsgebühren der Verbindung von rund 0,4 Cent/Min., ist die Weitergabe dieser Provision an die Kunden für den Provider nahezu unausweichlich.

Sinneswandel bei Oleco

Genau diese Preissteigerungen bemängelte Oleco-Chef Boris Edelhoff damals selbst und forderte eine "Rücknahme dieser unseriösen Preise". Er fürchtete gar, die gesamte Branche könne in Verruf kommen. Einigen Nutzern könnte sich der Verdacht aufdrängen, dass Oleco offensichtlich auch gerne etwas vom großen Kuchen abbekommen möchte.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 03.08.2015
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Media-Saturn baut Streaming-Dienst Juke aus: Download von Filmen, Software und E-Books
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs