Anzeige:

Sonntag, 25.11.2007 07:01

Dell: Neue Monitore mit TrueColor-Technologie

aus dem Bereich Computer
Computer-Hersteller Dell hat zwei neue Flachbildmonitore im Widescreen-Format vorgestellt. Der 19-Zoll UltraSharp 1908WFP und der 22-Zoll UltraSharp 2208WFP sind vor allem für den Einsatz in Unternehmen gedacht, preislich und ausstattungstechnisch sind sie jedoch durchaus auch für den Hausgebrauch interessant.

Anzeige
Inklusive HDCP und USB

Beide Bildschirme verwenden die TrueColor-Technologie mit einem Farbspektrum von 92 Prozent. Dies soll laut Dell für eine besonders natürliche Wiedergabe der Farben sorgen. Der UltraSharp 1908WFP liefert dazu eine Auflösung von 1440 x 900 Pixel. Der größere 2208WFP bietet 1680 x 1050 Pixel. Beide Modelle verfügen über eine Reaktionszeit von fünf Millisekunden (ms), einen Helligkeitswert von 300 Candela pro Quadratmeter (cd/m²) sowie ein Kontrastverhältnis von 1000:1. Daten empfangen die Monitore per DVI-Anschluss, der auch mit HDCP zurecht kommt. Darüber hinaus hat Dell den TFTs noch einige Extras spendiert. Gleich über vier USB-Anschlüsse verfügen der 1908WFP sowie der 2208WFP, somit sollte die meist mühsame Suche unter dem Schreibtisch nach einem freien USB-Port der Vergangenheit angehören. Darüber hinaus unterstützen die Monitore Remote-Management sowie den Windows Vista Mehr-Bildschirm-Betrieb "External Display Wizard".

1908.jpg
Neu: Der UltraSharp 1908WFP. Bild: Dell.
Im Online-Shop

Ab sofort können die Geräte im Dell-Online-Shop geordert werden. Rund 300 Euro kostet der 1908WFP. Für knapp 100 Euro mehr kann man den 2208WFP bestellen. Dell gib eine Gewährleistung von drei Jahren.
Marcel Petritz
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 01.10.2014
Microsoft gibt erste Ausblicke auf Windows 10: Die Neuerungen im Überblick
Dienstag, 30.09.2014
Windows 10: Microsoft kündigt nächste Windows-Version an
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Ministerpräsident Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld für Breitbandausbau
Telekom startet Verkauf des Amazon Fire Phone - ab 1 Euro mit Vertrag
Deutschland nur Durchschnitt - beim Fernsehen
EU stuft Apples niedrige Steuern in Irland als Staatsbeihilfe ein
Zalando will mit Börsengang 605 Millionen Euro einnehmen
Weiterer "iOS 8"-Bug: Zurücksetzen der Einstellungen löscht Dateien in iCloud
Ebay und PayPal gehen ab 2015 getrennte Wege
3D-Drucker sollen menschliche Organe produzieren
iPhone 2G für 15.100 Euro angeboten - eBay-Auktion endet ohne Käufer
Tele Columbus plant Börsengang
Gratis-WLAN auf dem Cola-Automaten
Gamer kommen in die Unternehmen: Zocken bis die Rendite stimmt
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs