Anzeige:
Mittwoch, 07.11.2007 08:01

Neue Widescreen-Monitore von Dell und NEC

aus dem Bereich Computer
Der Computerhersteller Dell hat gleich zwei neue TFT-Monitore mit 19- und 24-Zoll-Display im Programm. Darüber hinaus hat auch NEC einen Bildschirm vorgestellt, der sich vor allem für Office- und Multimedia-Anwendungen eignen soll.

Anzeige
Hochauflösendes Display

Der 24-Zöller MultiSync LCD2470WVX mit einer Auflösung von 1.920x1.200 Bildpunkten bietet einen hohen Helligkeitswert von 400 Candela pro Quadratmeter (cd/m²) und ein Kontrastverhältnis von 1.000:1. Die Reaktionszeit des Displays liegt bei kurzen fünf Millisekunden (ms). Der Anwender muss somit bei der Videowiedergabe oder bei Computerspielen keine Schliereneffekte befürchten. Die Signale werden über die digitale DVI-Schnittstelle übertragen, die auch HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection) unterstützt. So können auch entsprechend kopiergeschützte HD-Inhalte angesehen werden. Die Blickwinkel gibt NEC mit jeweils 160 Grad an.

Drehen, neigen und verstellen

Nec_2470WVX.jpg
Display mit Pivotfunktion.
Bild: NEC
Der Bildschirm lässt sich um bis zu 35 Grad neigen und um elf Zentimeter in der Höhe verstellen. Darüber hinaus kann der Nutzer das Display um 90 Grad drehen und sich so zum Beispiel PDFs in Originalgröße und ohne zu scrollen ansehen.

Der MultiSync LCD2470WVX soll ab Ende November zu einem Preis von 539 Euro im Handel verfügbar sein. Der Kunde kann dabei zwischen den Farben Schwarz und Grau wählen. NEC Display Solutions gewährt eine dreijährige Garantie, die auch die Hintergrundbeleuchtung einschließt.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Geplante Rücknahmepflicht für Elektromüll: Neue Regeln "zu kompliziert"?
Weitere News
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs