Anzeige:
Samstag, 06.10.2007 12:01

Kostenlose Uni-Kurse auf YouTube

aus dem Bereich Sonstiges
Die renommierte Universität Berkeley können jetzt auch Wissbegierige besuchen, die keine Aufnahmeprüfung gemacht haben: Die Lehranstalt hat rund 300 Stunden seiner Vorlesungen und Seminare auf der Internetseite YouTube zur Verfügung gestellt.

Anzeige
Öffentlicher Einblick

Dort können interessierte Internetsurfer die Kurse zu Themen wie Konfliktforschung oder Biotechnologie herunterladen. YouTube ist ein Videoportal, auf dem Millionen von den Nutzern selbst hochgeladene Filme ansehen können.

"Die Berkeley-Seite auf YouTube bietet der Öffentlichkeit einen Blick auf das Universitätsleben: Unterricht, Veranstaltungen, Sport", teilte die Sprecherin Christina Maslach am Mittwoch (Ortszeit) mit. Ab Mittwoch sollten auf YouTube neun Komplettkurse von jeweils 40 Unterrichtsstunden zu sehen sein.
Hayo Lücke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 28.04.2015
LG Watch Urbane ab 349 Euro im Google Store erhältlich
Oettinger erwartet EU-Vorschlag zu Vorratsdaten - EU-Kommission verneint neue Pläne
"Große Kanone": Merkwürdige Störungen in Chinas Internet lösen Spekulationen aus
Online-Kredite legen in Deutschland stark zu
Kickstarter kündigt deutsche Version an
Entwicklungsminister Müller wird unfreiwillig zum YouTube-Star
United Internet wird größter Aktionär bei Drillisch
Google geht auf Verlage zu: 150 Millionen Euro für Journalismus in Europa
Facebook führt Videoanrufe in Chat-Dienst Messenger ein
Starke iPhone-Verkäufe: Apple erzielt Gewinn von mehr als 13 Milliarden Dollar
Montag, 27.04.2015
"Kividoo": Super RTL startet Online-Videoportal für Kinder
WinSIM: LTE-Tarife ab 3,99 Euro - VIP-Rufnummer zum halben Preis
AGF ermittelt künftig auch Reichweiten-Quoten für YouTube & Co
Google wertet Suchanfragen aus: Tüllröcke und Jogginghose als kommende Modetrends?
1&1: Allnet-Flats günstiger und vierfaches Highspeed-Datenvolumen
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs