Anzeige:
Freitag, 21.09.2007 10:33

maxdome bringt Musikkonzerte ins Wohnzimmer

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges
Bei maxdome stehen ab sofort auch Konzerte verschiedenster Musikrichtungen zum Abruf bereit - pünktlich zur Musikmesse Popkomm in Berlin.

Anzeige
Konzert im Wohnzimmer

Der Video-on-Demand-Dienst der ProSieben-Sat.1-Gruppe bietet ab sofort auch Mitschnitte von Live-Konzerten zum Einzelabruf an. Zum Start sind Shows von Alicia Keys, Roger Cicero, Silbermond, Glashaus, Scooter, Monrose oder den Fantastischen Vier verfügbar. Freunde rockiger Töne können sich Konzerte der Guano Apes, Scorpions, Status Quo oder Fury in the Slaughterhouse ins heimische Wohnzimmer holen. Nach Angaben von maxdome wird das Angebot kontinuierlich ausgebaut.

Schnelles DSL benötigt

Der Abruf erfolgt über eine schnelle DSL-Anbindung und kostet jeweils 2,99 Euro pro Konzert. Nach der Anmeldung auf www.maxdome.de kann der Nutzer die Videodaten auf den heimischen PC oder eine Set-Top-Box laden und 24 Stunden lang uneingeschränkt ansehen. Die Box hat den Vorteil, dass sie direkt an das Fernsehgerät angeschlossen wird. Das Angebot von maxdome wurde von onlinekosten.de bereits einem umfangreichen Test unterzogen.
Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 31.01.2015
"Spiegel": Cyberangriff auf Kanzleramt knapp drei Jahre unbemerkt
Freitag, 30.01.2015
Congstar senkt Preis für "Handytausch Option" auf 1 Euro pro Monat
DeutschlandSIM-Aktion: Allnet-Flat mit LTE für 12,95 Euro
Facebook ab sofort mit neuen Datenschutz-Regeln - Zweifel an Zulässigkeit
Vodafone startet neuen Prepaid-Tarif für 9,99 Euro
ADAC findet Sicherheitslücke in ConnectedDrive von BMW
Android-ROM: OnePlus kündigt OxygenOS an - Microsoft investiert in Cyanogen
"Zeit": BND speichert täglich 220 Millionen Telefondaten
Berliner Journalisten gründen Online-Fensehsender
Amazon begeistert Börse auch mit gesunkenem Gewinn
Google enttäuscht trotz Milliardengewinns - Aktie fällt
Donnerstag, 29.01.2015
Vectoring: Tarife mit VDSL 100 im Überblick
Facebook: Neue Datenschutzregeln treten am Freitag in Kraft
Experten sicher: NSA setzt Trojaner "Regin" ein
Telekom fordert Offenlegung von Snowden-Dokumenten und mehr
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs