Anzeige:
Freitag, 21.09.2007 10:33

maxdome bringt Musikkonzerte ins Wohnzimmer

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges
Bei maxdome stehen ab sofort auch Konzerte verschiedenster Musikrichtungen zum Abruf bereit - pünktlich zur Musikmesse Popkomm in Berlin.

Anzeige
Konzert im Wohnzimmer

Der Video-on-Demand-Dienst der ProSieben-Sat.1-Gruppe bietet ab sofort auch Mitschnitte von Live-Konzerten zum Einzelabruf an. Zum Start sind Shows von Alicia Keys, Roger Cicero, Silbermond, Glashaus, Scooter, Monrose oder den Fantastischen Vier verfügbar. Freunde rockiger Töne können sich Konzerte der Guano Apes, Scorpions, Status Quo oder Fury in the Slaughterhouse ins heimische Wohnzimmer holen. Nach Angaben von maxdome wird das Angebot kontinuierlich ausgebaut.

Schnelles DSL benötigt

Der Abruf erfolgt über eine schnelle DSL-Anbindung und kostet jeweils 2,99 Euro pro Konzert. Nach der Anmeldung auf www.maxdome.de kann der Nutzer die Videodaten auf den heimischen PC oder eine Set-Top-Box laden und 24 Stunden lang uneingeschränkt ansehen. Die Box hat den Vorteil, dass sie direkt an das Fernsehgerät angeschlossen wird. Das Angebot von maxdome wurde von onlinekosten.de bereits einem umfangreichen Test unterzogen.
Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Geplante Rücknahmepflicht für Elektromüll: Neue Regeln "zu kompliziert"?
Telekom Entertain: Update für Media Receiver behebt Tonstörungen
CDU plant Rechtsanspruch auf schnelles Internet: Mindestens 50 Mbit/s für alle?
HelloMobil: 1-GB-Datenflat, 250 Frei-Minuten und 250 Frei-SMS für 9,95 Euro im Monat
Facebook greift YouTube an: Teilen von Werbeerlösen mit Video-Produzenten
 Schweiz ist Partnerland der CeBIT 2016
1&1: All-Net-Flats mit bis zu vierfachem Highspeed-Datenvolumen
Mittwoch, 01.07.2015
Einschränkungen für Fotos von Gebäuden erhält keine Mehrheit mehr im EU-Parlament
Yourfone startet bundesweit 100 Shops: Sechs Gratismonate für LTE- und Allnet-Flats
OLG: YouTube muss geschützte Musikvideos nach Hinweis unverzüglich sperren
Facebook-Chef Zuckerberg: In Zukunft werden auch Gefühle digital übertragen
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs