Anzeige:
Freitag, 21.09.2007 10:33

maxdome bringt Musikkonzerte ins Wohnzimmer

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges
Bei maxdome stehen ab sofort auch Konzerte verschiedenster Musikrichtungen zum Abruf bereit - pünktlich zur Musikmesse Popkomm in Berlin.

Anzeige
Konzert im Wohnzimmer

Der Video-on-Demand-Dienst der ProSieben-Sat.1-Gruppe bietet ab sofort auch Mitschnitte von Live-Konzerten zum Einzelabruf an. Zum Start sind Shows von Alicia Keys, Roger Cicero, Silbermond, Glashaus, Scooter, Monrose oder den Fantastischen Vier verfügbar. Freunde rockiger Töne können sich Konzerte der Guano Apes, Scorpions, Status Quo oder Fury in the Slaughterhouse ins heimische Wohnzimmer holen. Nach Angaben von maxdome wird das Angebot kontinuierlich ausgebaut.

Schnelles DSL benötigt

Der Abruf erfolgt über eine schnelle DSL-Anbindung und kostet jeweils 2,99 Euro pro Konzert. Nach der Anmeldung auf www.maxdome.de kann der Nutzer die Videodaten auf den heimischen PC oder eine Set-Top-Box laden und 24 Stunden lang uneingeschränkt ansehen. Die Box hat den Vorteil, dass sie direkt an das Fernsehgerät angeschlossen wird. Das Angebot von maxdome wurde von onlinekosten.de bereits einem umfangreichen Test unterzogen.
Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 28.04.2015
Starke iPhone-Verkäufe: Apple erzielt Gewinn von mehr als 13 Milliarden Dollar
Montag, 27.04.2015
"Kividoo": Super RTL startet Online-Videoportal für Kinder
WinSIM: LTE-Tarife ab 3,99 Euro - VIP-Rufnummer zum halben Preis
AGF ermittelt künftig auch Reichweiten-Quoten für YouTube & Co
Google wertet Suchanfragen aus: Tüllröcke und Jogginghose als kommende Modetrends?
1&1: Allnet-Flats günstiger und vierfaches Highspeed-Datenvolumen
Facebook und Google helfen bei Freunde-Suche in Erdbebengebiet in Nepal
Nokia dementiert Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs