Anzeige:
Freitag, 31.08.2007 21:39

E-Plus bringt Daten-Flatrate für 25 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk
Der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber E-Plus dreht ordentlich an der Preisschraube. Dieses Mal wird aber nicht an den Sprachtarifen gefeilt, sondern an mobilen Datentarifen. Ab morgen stellt sich E-Plus in diesem Produkt-Segment neu auf und bietet unter anderem eine deutlich im Preis gesenkte Daten-Flatrate an.

Anzeige
Flat für 25 Euro

Die so genannte Internet Flatrate kostet künftig wie bei der eigenen Tochtermarke Base monatlich 25 Euro und beinhaltet beliebig viel Datenvolumen innerhalb des E-Plus-Netzes. Bisher wurden für den Pauschaltarif 30 Euro berechnet und es durften nur 5000 Megabyte übertragen werden. Je nach Verfügbarkeit sind GPRS- beziehungsweise UMTS-Verbindungen mit bis zu 384 Kilobit pro Sekunde im Downstream möglich.

Zwei Versionen

Angeboten wird die Flatrate in zwei Versionen: als eigenständiger Tarif, also unabhängig von einem E-Plus-Sprachtarif, oder als Option für Kunden, die bereits über E-Plus telefonieren. Nutzer ohne E-Plus-Sprachtarif müssen eine einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 25 Euro zahlen und sich zwei Jahre an E-Plus binden. Für die Option gilt eine Mindestlaufzeit von nur drei Monaten.

Für Einsteiger mit E-Plus-Sprachtarif hält E-Plus die Option Surf & Mail Flatrate bereit. Wirklich flat ist in diesem Tarif aber nur das Surfen im WAP-Portal von E-Plus. Jedes übertragene Megabyte außerhalb des Portals kostet 50 Cent. Ab dem 1. Oktober sind fünf Megabyte außerhalb des Portals monatlich inklusive. Hinzu kommt ein monatlicher Optionspreis in Höhe von fünf Euro bei einer Mindestlaufzeit von drei Monaten.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Mittwoch, 29.10.2014
Internet-Steuer Ungarn: Protest schwillt an - Regierung bleibt hart
Facebook stellt sich trotz Gewinnanstieg auf härtere Zeiten ein - Aktienkurs fällt
Aeromobil 3.0 vorgestellt: Autos lernen fliegen
Störungen im o2-Mobilfunknetz in Nordrhein-Westfalen
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs