Anzeige:
Freitag, 31.08.2007 14:31

US-Medienkonzerne: Mit Hulu gegen YouTube

aus dem Bereich Sonstiges
Die US-Medienkonzerne NBC und News Corp wollen dem beliebten Videoportal YouTube mit einem eigenen Angebot Konkurrenz machen. Ihre im Aufbau befindliche Seite Hulu.com biete den Nutzern Tausende von legalen Film- und Fernsehserienausschnitten, erklärten die beiden Unternehmen in New York. Eine Testversion von Hulu werde im Oktober starten. Zu sehen sein werden dort demnach komplette Episoden beliebter Fernsehserien wie "Die Simpsons" sowie Filme wie "Borat" oder "Little Miss Sunshine".

Anzeige
Finanzspritze angesetzt

Angekündigt hatten NBC und News Corp ihr Angebot bereits im März. Presseberichten zufolge sagte der Fonds Providence Equity Partners bereits 100 Millionen Dollar (73 Millionen Euro) für die Finanzierung zu.

YouTube nutzen Millionen von Internet-Nutzern weltweit. Sie stellen dort selbstgedrehte Videos, aber auch Ausschnitte aus TV-Sendungen oder Filmen ein. Dabei kommt es häufig zu Auseinandersetzungen um die Urheberrechte. Ein von Film- und Fernsehproduzenten getragenes Video-Portal wie Hulu hat dieses Problem nicht. Einnahmen versprechen sich die Anbieter von der Werbung. Auch YouTube-Besitzer Google blendet seit wenigen Tagen Anzeigen ein.
Aleksandra Leon / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 24.05.2015
Kein Internet: Nordkoreaner schmuggeln Filme auf das Notel
Samstag, 23.05.2015
Hacker veröffentlichen Nutzerdaten von Sex-Kontaktbörse
ARD und ZDF bald jung, spritzig und nur im Internet
Speedport Neo: Neuer Telekom-Router für mehr Einfachheit
Jedes Roboter-Taxi soll neun Autos ersetzen
Freitag, 22.05.2015
Neue NSA-Spähliste - BND-Chef: Wir sind abhängig, nicht die USA
EU-Kommissar Oettinger beschwört digitale Aufholjagd Europas
Vodafone: Anbieter startet Roaming-Offensive zur Urlaubszeit
Taxi- und Mietwagenverband geht weiter gerichtlich gegen myTaxi vor
Smartmobil: 1-GB-Smartphone-Tarif für 6,99 Euro im Monat
Internetadressen per Beep-Sequenz übertragen
#ProgrammiertJetzt: Coden lernen für Jugendliche
Verbraucherschützer klagen wegen Like-Buttons von Facebook
Wunderlist: Microsoft will 6Wunderkinder übernehmen
Unterhaltungselektronik mit positivem Start ins Jahr
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs