Anzeige:
Mittwoch, 29.08.2007 18:20

Vier neue Nokia-Handys – Von Musik bis Luxus pur

aus dem Bereich Mobilfunk
Von Hayo Lücke
Nokia geht mit noch in diesem Jahr mit vier weiteren neuen Handymodellen an den Start. Das gab der finnische Marktführer unter den Handyherstellern heute in London bekannt. Die neuen Modelle sind auf die Nutzung von Unterhaltungs-, Musik- und Spielefunktionen ausgelegt. Jedes der neuen Modelle bietet spezielle Musik- und Spieletasten sowie – zum Teil optional – sehr viel Speicher.

Anzeige
Nokia 5310 XpressMusic

Mit dem 5310 XpressMusic weitet Nokia seine Serie an Musikhandys weiter aus. Das 70 Gramm leichte und 104 x 45 x 10 Millimeter schmale Handy wird in einem Aluminium-Gehäuse ausgeliefert und erlaubt über eine optional erhältliche microSD-Karte eine Speichererweiterung auf bis zu vier Gigabyte. Das reicht nach Nokia-Angaben für die Speicherung von bis zu 3000 Einzelsongs.

Herzstück des Handys ist das Symbian-Betriebssystem Series 40 3rd Edition, die durch den Windows Media Player 10 und 11 ergänzt wird. Neben MP3-Dateien werden unter anderem auch AAC- und WMA-Dateien abgespielt. Der Player selber lässt sich nicht nur über das Handymenü, sondern auch über seitlich vom Display angebrachte Schnellstarttasten bedienen. Wer auf satte Klänge nicht verzichten möchte, kann über einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss auch hochwertige Kopfhörer an das Telefon anschließen. Ergänzend ist auch ein Stereo-Radio mit RDS-Funktion verfügbar.
Nokia 5310
Nokias neues Musikhandy für Einsteiger: 5310 XpressMusic. Bilder: Nokia

Durch das Menü wird über ein zwei Zoll großes Display navigiert, das bis zu 16,7 Millionen Farben darstellen kann. Datenverbindungen erlaubt das Triband-Telefon leider nur über GPRS. EDGE oder gar UMTS beziehungsweise HSDPA stehen nicht zur Verfügung. Abgerundet wird der Funktionsumfang durch eine Bluetooth-Schnittstelle und eine 2-Megapixel-Kamera. Ein Flugmodus erlaubt die Nutzung des Handys auch an Bord von Flugzeugen, da er alle Funktionen deaktiviert, die die empfindliche Bordelektronik stören könnten.

Kostenpunkt: 265 Euro

Nokia verspricht, dass der beiliegende Akku im Bereitschaftsmodus bis zu 12,5 Tage Energie liefert. Die maximale Sprechzeit soll bei bis zu fünf Stunden liegen, ununterbrochener Musikspaß bis zu 18 Stunden möglich sein. Voraussichtlich im Laufe des vierten Quartals wird das Nokia 5310 XpressMusic verfügbar sein und rund 265 Euro ohne Vertrag kosten. Eine microSD-Karte, ein Datenkabel und ein Stereo-Headset sind im Lieferumfang enthalten.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs