Anzeige:
Freitag, 20.07.2007 14:12

Blackberry 8820: Mobiles WLAN-Büro

aus dem Bereich Mobilfunk
Wer auch unterwegs seine E-Mails abrufen und auf mobilen Internetzugriff nicht verzichten möchte, kann sich auf ein neues BlackBerry-Modell des Herstellers RIM freuen. Das Modell mit der Bezeichnung 8820 ist mit Abmessungen von 114 x 66 x 14 Millimetern recht kompakte, aber auch 134 Gramm schwer und kommt mit diversen Extras auf den Markt.

Anzeige
Kein UMTS

So wurde dem Organizer für die Jacket-Tasche nicht nur ein umfangreicher Push-E-Mail-Client und ein Internet-Browser spendiert, sondern unter anderem auch ein GPS-Empfänger für standortbezogene Services. Außerdem lässt sich über eine Instant Messaging-Funktion Kontakt zu Freunden halten, die parallel online sind. Um E-Mails schreiben zu können, ist der Zugriff auf eine vollständige QWERTZ-Tastatur möglich.

Etwas enttäuschend ist, dass dem BlackBerry 8820 nur eine Dualband-GSM-Antenne spendiert wurde. Auch UMTS wird nicht unterstützt. Schnelle Datenverbindungen sind bestenfalls über EDGE möglich und das auch nur wenn das genutzte Mobilfunknetz entsprechend ausgerüstet ist. Immerhin haben die BlackBerry-Designer ihrem neuen Multimedia-Gerät eine WLAN-Schnittstelle spendiert, der die WLAN-Standards 802.11a und 802.11b/g unterstützt.

Blackberry 8820
Neuer BlackBerry 8820.
Bild: RIM
Lichtempfindliches Display

Nicht mit an Bord ist eine Kamera, dafür kann das neue Modell aber durch einen umfangreichen Mediaplayer punkten, der unter anderem die Musikdateiformate MP3 und AAC unterstützt. Wahlweise lassen sich die Titel über Kopfhörer oder die integrierten Lautsprecher abspielen. Das Display passt sich bei einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten automatisch den aktuellen Lichtverhältnissen an. Es leuchtet demnach - wie von anderen Modellen bekannt – bei starker Sonneneinstrahlung stärker als in der Dämmerung.

Der mitgelieferte Akku des BlackBerry 8820 liefert im Standby-Betrieb Energie für bis zu 17 Tage, ein Telefonat kann bis zu vier Stunden dauern. Bluetooth wird unterstützt, der 64 Megabyte kleiner Speicher lässt sich über eine microSD-Karte erweitern. Ob der neue BlackBerry auch in Deutschland zu haben sein wird, steht bisher noch nicht fest.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 22.10.2014
Presseverlage knicken ein: Google kann Inhalte gratis nutzen
Kaspersky-Studie: Immer mehr Malware-Attacken auf Android-Smartphones
Fitness First kauft Online-Fitnessanbieter NewMoove
Telekom-Chef warnt: Internet-Monopole saugen Wirtschaft aus
Nur jeder Vierte schützt seine Online-Passwörter
Keine Lust mehr aufs iPhone? Google erklärt den Wechsel zu Android
E-Book-Streit: Amazon einigt sich auch mit Bonnier
Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots
Nach Angriffen: Apple gibt Sicherheitshinweis für iCloud-Nutzer
Sky Go: Technische Störung bei Bayern-Spiel verärgert Sky-Kunden
Peinliche Panne: Telekom muss Produktnamen "Samba" zurückziehen
Google-Dienste mit Störungen am Mittwochmorgen
Deutsche nutzen Videostreaming - aber nicht alle zahlen dafür
Yahoo schwimmt im Geld - Alibaba-Beteiligung bringt Milliarden
"No Piracy": BSA zahlt in Deutschland Prämie für Meldung unlizensierter Software
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs