Anzeige:

Donnerstag, 05.07.2007 16:05

Drei neue Gigaset-Telefone für Festnetz und VoIP

aus den Bereichen VoIP, Computer
Die Siemens Home and Office Communication Devices GmbH & Co KG hat drei neue Telefone auf Lager: Die neuen Gigaset-Modelle S670, S675 und S675 IP sind nicht nur schick anzusehen. Die schnurlosen DECT-Telefone bieten unter anderem ein Adressbuch für bis zu 250 Einträge, mit Namen, drei verschiedenen Telefonnummern, E-Mail Adressen und Geburtstagen. Auch ein Kalender mit Erinnerungsfunktion ist integriert, damit dem Nutzer keine Termine mehr entgehen. Wer lieber tippt als plaudert, der kann auch Kurznachrichten mit bis zu 640 Zeichen senden und empfangen.

Anzeige
Farbdisplay und Eco-Modus

Alle drei Gigaset-Modelle verfügen über ein Mobilteil mit großem, achtzeiligem Farb-Display, das 65.000 Farben bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixel darstellen kann. An jeder Basisstation können bis zu sechs Mobilteile beziehungsweise eine Gigaset-Türsprechstelle sowie fünf Mobilteile angemeldet werden. Wer beim Telefonieren lieber die Hände frei hat, dem stehen wahlweise eine Vollduplex-Freisprecheinrichtung oder ein Mono-Headset-Anschluss zur Auswahl. Eingehende Telefonate geben mit einer der 35 Klingelmelodien des Mobilteils oder einem von 20 Klingeltönen der Basis Laut.

Um den Stromverbrauch gering zu halten, hat Siemens eine Eco-DECT-Funktion eingebaut, mit der die neuen Gigaset-Modelle bis zu 60 Prozent Energie im Vergleich zu herkömmlichen Telefonen einsparen sollen. Dazu wird die DECT-Sendeleistung beinahe auf Null reduziert, wenn sich das Mobilteil auf der Basis befindet. Außerdem kann die Sendeleistung manuell reduziert werden, wenn mehrere Mobilteile angemeldet sind. Dadurch verringert sich jedoch auch die Reichweite, von rund 50 Metern innerhalb von Gebäuden auf maximal 30 Meter.

Hybrid für Festnetz und VoIP

Gigaset S670 und S675
Foto (v.l.): Gigaset S670 und Gigaset S675
Das Gigaset S675 verfügt zudem über einen Anrufbeantworter, der in der Basisstation integriert ist und bis zu 40 Minuten Nachrichten aufnehmen kann. Auf Wunsch können eingegangene Anrufe nicht nur an Mobilteil und Basis angezeigt werden, Nutzer können sich auch eine Benachrichtigung an einen externen Telefonanschluss senden lassen und Nachrichten per SMS abfragen. Das Gigaset S675 IP ist ein Hybridtelefon, das Anschluss ans Festnetz und Breitband-Internet bietet. Ein Computer ist damit für VoIP nicht notwendig. Die Klangqualität der Breitbandverbindung verbessert das Gerät mit HDSP (High Definition Sound Performance).

Alle drei neuen DECT-Telefone von Siemens sollen ab August im Handel erhältlich sein. Das Gigaset S670 soll bereits für 79,99 Euro zu haben sein, das Gigaset S675 mit Anrufbeantworter kostet dann 99,99 Euro. Ein zusätzliches Mobilteil mit Ladeschale geht für 79,99 Euro über die Ladentheke und das Hybridmodell Gigaset S675 IP wird laut Siemens für 139,99 Euro ins Ladenregal kommen.
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.04.2014
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Mittwoch, 23.04.2014
Street View wird zur Zeitmaschine: Orte per Zeitleiste erkunden
"Wir, der Feind": Osnabrücker Kunstfestival zur digitalen Überwachung
Live-TV bei Couchfunk : Deutsche Konkurrenz für Zattoo und Magine startet Testphase
Dein Freund und Prügler: Umstrittene Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei
OnePlus One: Smartphone mit Android-Ableger CyanogenMod für 270 Euro
Eine halbe Milliarde Menschen nutzt regelmäßig WhatsApp
Easybell bietet DSL-Anschlüsse ohne Schufa-Bonitätsprüfung
Gefälschte Android-App "Virus Shield": Google zahlt Entschädigung
Apple: Sicherheitsupdates für iOS und Mac OS X veröffentlicht
Trotz Hacker-Attacken: Deutsche bleiben Passwort-Schluderer
Yezz Andy A6M: Dual-SIM-Phablet für 299 Euro
Der digitale Hass: Pöbeleien und Rassismus in sozialen Netzwerken
Dienstag, 22.04.2014
Google-Manager wird neuer Chef von Twitter Deutschland
Server4You: vServer wahlweise mit SSDs ohne Aufpreis buchbar
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs