Anzeige:

Donnerstag, 05.07.2007 16:05

Drei neue Gigaset-Telefone für Festnetz und VoIP

aus den Bereichen VoIP, Computer
Die Siemens Home and Office Communication Devices GmbH & Co KG hat drei neue Telefone auf Lager: Die neuen Gigaset-Modelle S670, S675 und S675 IP sind nicht nur schick anzusehen. Die schnurlosen DECT-Telefone bieten unter anderem ein Adressbuch für bis zu 250 Einträge, mit Namen, drei verschiedenen Telefonnummern, E-Mail Adressen und Geburtstagen. Auch ein Kalender mit Erinnerungsfunktion ist integriert, damit dem Nutzer keine Termine mehr entgehen. Wer lieber tippt als plaudert, der kann auch Kurznachrichten mit bis zu 640 Zeichen senden und empfangen.

Anzeige
Farbdisplay und Eco-Modus

Alle drei Gigaset-Modelle verfügen über ein Mobilteil mit großem, achtzeiligem Farb-Display, das 65.000 Farben bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixel darstellen kann. An jeder Basisstation können bis zu sechs Mobilteile beziehungsweise eine Gigaset-Türsprechstelle sowie fünf Mobilteile angemeldet werden. Wer beim Telefonieren lieber die Hände frei hat, dem stehen wahlweise eine Vollduplex-Freisprecheinrichtung oder ein Mono-Headset-Anschluss zur Auswahl. Eingehende Telefonate geben mit einer der 35 Klingelmelodien des Mobilteils oder einem von 20 Klingeltönen der Basis Laut.

Um den Stromverbrauch gering zu halten, hat Siemens eine Eco-DECT-Funktion eingebaut, mit der die neuen Gigaset-Modelle bis zu 60 Prozent Energie im Vergleich zu herkömmlichen Telefonen einsparen sollen. Dazu wird die DECT-Sendeleistung beinahe auf Null reduziert, wenn sich das Mobilteil auf der Basis befindet. Außerdem kann die Sendeleistung manuell reduziert werden, wenn mehrere Mobilteile angemeldet sind. Dadurch verringert sich jedoch auch die Reichweite, von rund 50 Metern innerhalb von Gebäuden auf maximal 30 Meter.

Hybrid für Festnetz und VoIP

Gigaset S670 und S675
Foto (v.l.): Gigaset S670 und Gigaset S675
Das Gigaset S675 verfügt zudem über einen Anrufbeantworter, der in der Basisstation integriert ist und bis zu 40 Minuten Nachrichten aufnehmen kann. Auf Wunsch können eingegangene Anrufe nicht nur an Mobilteil und Basis angezeigt werden, Nutzer können sich auch eine Benachrichtigung an einen externen Telefonanschluss senden lassen und Nachrichten per SMS abfragen. Das Gigaset S675 IP ist ein Hybridtelefon, das Anschluss ans Festnetz und Breitband-Internet bietet. Ein Computer ist damit für VoIP nicht notwendig. Die Klangqualität der Breitbandverbindung verbessert das Gerät mit HDSP (High Definition Sound Performance).

Alle drei neuen DECT-Telefone von Siemens sollen ab August im Handel erhältlich sein. Das Gigaset S670 soll bereits für 79,99 Euro zu haben sein, das Gigaset S675 mit Anrufbeantworter kostet dann 99,99 Euro. Ein zusätzliches Mobilteil mit Ladeschale geht für 79,99 Euro über die Ladentheke und das Hybridmodell Gigaset S675 IP wird laut Siemens für 139,99 Euro ins Ladenregal kommen.
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.08.2014
Trotz Kostendruck: Zalando will weiterhin kostenlose Retouren anbieten
Urteil: "Kostenloses" Flirtportal darf nicht kostenpflichtig sein
Telekom: Offenbar erneut Störung der IP-Telefonie
Telekom startet Vectoring: VDSL 100 in 20 Ortsnetzen ab sofort bestellbar
Brandgefahr: HP ruft Notebook-Netzkabel zurück
Apples HealthKit: Mediziner sehen Gesundheits-Plattform (noch) kritisch
FBI untersucht massiven Hackerangriff auf US-Großbanken - Attacke aus Russland?
Tele2: Partner-SIM-Karten drei Monate lang kostenlos
 LG G Watch R: Die Smartwatch mit rundem 1,3-Zoll-Touchscreen
Base-Aktion: 750 statt 500 MB im All-in-Tarif
Unitymedia KabelBW erweitert TV-Angebot um bis zu sechs neue Sender
Sexpartner gesucht: 17 Prozent der E-Plus-Kunden greifen zum Handy
Samsung Gear S: Computeruhr mit Mobilfunk-Anschluss ab Oktober erhältlich
Bericht: Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs